Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger,

für Sie als Bundestagsabgeordneter zu arbeiten – das macht mir Freude.

Gerne werde ich auf dem bisher Erreichten aufbauen, auch in dieser Wahlperiode Ihre Interessen in Berlin vertreten und hier vor Ort Ihr Ansprechpartner sein. Ehrlich, offen, verantwortungsbewusst und zukunftsorientiert für unser Land Politik zu betreiben – dafür stehe ich.

Möchten Sie mehr über mich und meine politische Arbeit wissen? Haben Sie ein Anliegen? Sprechen Sie mich an. Ich bin für Sie da!

Ihr Gero Storjohann
Gero Storjohann, Mitglied des Bundestages


Gero Storjohann neuer stellv. Vorsitzender des Eisenbahninfrastrukturbeirates bei der Bundesnetzagentur

Berlin. – Landesministerin Kathrin Schneider neue Vorsitzende des Eisenbahninfrastrukturbeirates bei der Bundesnetzagentur

Der Eisenbahninfrastrukturbeirat bei der Bundesnetzagentur hat in seiner heutigen Sitzung die Ministerin für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg, Kathrin Schneider (SPD), einstimmig zur Vorsitzenden gewählt. Ebenfalls einstimmig wurde der schleswig-holsteinische Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann (CDU), der bisher den Vorsitz innehatte, zum Stellvertreter gewählt.

Gero Storjohann war von 2013 – 2015 und von 2016 – 2018 Vorsitzender.

Frau Ministerin Schneider war bisher stellvertretende Vorsitzende und hatte zuvor bereits von 2015 bis 2016 das Gremium geleitet.

„Qualität und Angebot im Bahnverkehr müssen sich deutlich verbessern. Voraussetzung dafür ist eine leistungsfähige Infrastruktur. Für mehr Qualität brauchen wir auch mehr Wettbewerb. Dafür ist eine wirksame Regulierung wichtig, damit alle Bahnunternehmen am Markt die gleichen Chancen haben“, erklärte die neue Vorsitzende nach ihrer Wahl.

Die Diplom-Agraringenieurin Schneider wurde 2013 zunächst als Staatssekretärin in die Landesregierung Brandenburg berufen und ist seit November 2014 Ministerin für Infrastruktur und Landesplanung.

Turnusmäßig wird der Vorsitz des Eisenbahninfrastrukturbeirates im Wechsel von einem Mitglied des Deutschen Bundestages bzw. einer Vertreterin oder einem Vertreter des Bundesrates besetzt. Der oder die Vorsitzende wird für zwei Jahre gewählt.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gero Storjohann bei Jentsch Gartenbau und Meisterfloristik in Bargteheide

(vlnr.) Das Ehepaar Birte und Kai Jentsch, Bargteheides Bürgervorsteherin Cornelia Harmuth, Gero Storjohann MdB und die CDU-Stadtvertreter Norbert Siemer und Baldur Müggenburg.

Die „Öko-Flotte“ vor der Gärtnerei Jentsch

Bargteheide – Auf Einladung vom Gartenbauunternehmer Kai Jentsch besuchte der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann gemeinsam mit Bargteheider CDU-Kommunalpolitikern die Firma Jentsch Gartenbau und Meisterfloristik in der Hauptstraße in Bargteheide.

Kai Jentsch lag insbesondere ein Gespräch über die Förderrichtlinie bei der E-Mobilität am Herzen Die Neuregelung wird von dem innovativen Bargteheider Unternehmer kritisch gesehen, da sie einige Nachteile für das Unternehmen und seine Angestellten beinhaltet, die bereits als Vorreiter ein E-Fahrzeug angeschafft hatten und dafür nun benachteiligt werden sollen.

Es geht um die aktuelle Ausgestaltung der Stichtagsregelung, die auch vom Verkehrsexperten Gero Storjohann kritisch gesehen wird. Gemeinsam mit den anderen Abgeordneten der CDU/CSU Bundestagsfraktion setzt sich Gero Storjohann in den offenen Verhandlungen dafür ein, dass nicht nur Neufahrzeuge  ab dem 1. Januar 2019, sondern auch Bestandsfahrzeuge vor diesem Stichtag die gleiche steuerliche Entlastung zugunsten des Umweltschutzes erhalten. Das entspricht dem Anliegen von Geschäftsführer Kai Jentsch. Zudem empfahl der Bundestagsabgeordnete eine Eingabe an den Bundestag. Gero Storjohann ist Sprecher der CDU/CSU-Arbeitsgruppe Petitionen im Deutschen Bundestag

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gero Storjohann im Gespräch mit der Norderstedter CDU

Norderstedts CDU Fraktionsvorsitzender Peter Holle, die Ortsverbandsvorsitzende und Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann und der CDU Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann (vlnr.).

Katja Rathje-Hoffmann und Peter Holle (rechts) danken in einer außergewöhnlichen Aktionen Kevin Ruhbaum, Doris Vorpahl und Thorsten Borchers für ihren Einsatz im Kommunalwahlkampf in dem sie nicht gewählt wurden.

Gero Storjophann MdB beantwortete Fragen zur Bundespolitik und der CDU im Kreis Segeberg

Norderstedt – Am Freitag trafen sich 48 Mitglieder der CDU Norderstedt auf der Mitgliederversammlung des CDU Ortsverbandes in der  Feuerwache  Glashütte.

Die Ortsverbandsvorsitzende und Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann berichtet aus der Klausurtagung der Fraktion von der Analyse der letzten Kommunalwahl. . Die Zusammenarbeit zwischen Fraktion und Ortsverband ist verbessert worden. Insgesamt soll dieses Bild der Geschlossenheit positiver nach draußen getragen werden. Die Werbung soll zeitgemäßer gestaltet und die neuen Medien effektiver genutzt werden. Als Team wollen die Christdemokraten erkennbare Ansprechpartner für die Bürger sein. Dazu sind einige Aktionen geplant.

Norderstedts CDU Fraktionsvorsitzender Peter Holle bestätigte die verbesserte Zusammenarbeit mit dem Ortsvorstand und  berichtete über die gesteigerte Pressearbeit. Nach der Kommunalwahl ist es schwieriger geworden, genügend Stimmen in der Stadtvertretung für CDU-Initiativen zu erhalten, bedauert Holle.

Veröffentlicht unter Allgemein |