50-köpfige Reisegruppe aus Segeberg/Stormarn-Mitte folgt Einladung von Gero Storjohann MdB nach Berlin

BPA-Gruppe-23.05.2014

Berlin. – Der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann (CDU) hat eine Besuchergruppe aus seinem Wahlkreis Segeberg/Stormarn-Mitte nach Berlin eingeladen und im Deutschen Bundestag begrüßt. Bei den 50 Gästen handelte es sich um politisch und gesellschaftlich engagierte Bürgerinnen und Bürger. Ein abwechslungsreiches Programm führte die Gruppe in mehrere der Obersten Bundesbehörden der Hauptstadt.

Im Paul-Löbe-Haus des Deutschen Bundestages stellte sich Gero Storjohann den Fragen der Gruppe und berichtete vom Arbeitsalltag eines Parlamentariers. Zuvor konnten die Segeberger und Stormarner von der Besuchertribühne des Plenarsaals aus die Bundestagsdebatte zur Fortsetzung der Atalanta-Mission der Bundeswehr zur Bekämpfung der Piraterie vor dem Horn von Afrika hautnah verfolgen. In einer namentlichen Abstimmung sprach sich eine große Mehrheit der Abgeordneten für die Fortsetzung des Einsatzes aus.

Neben dem Besuch im Deutschen Bundestag stand auch ein Vortrag im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur auf dem Programm. Neben der inhaltlichen Neuausrichtung des Verkehrsministierums für den Bereich der digitalen Infrastruktur stand während der Diskussion die Investitionspolitik der Bundesregierung für eine leistungsfähige Verkehrsinfrastruktur im Vordergrund.

Ein besonders intensives Erlebnis war auch die Führung durch das ehemalige Haft-Krankenhaus in der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen. Hohenschönhausen ist die ehemalige zentrale Untersuchungshaftanstalt der Staatssicherheit in der DDR. Die Zeitzeugen, die durch die Gedenkstätte führten, berichteten auf eindringliche Weise von den Bespitzelungen und dem staatlich organisierten Terror in der damaligen DDR sowie von den menschenunwürdigen Haftbedingungen in Hohenschönhausen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.