70 junge Flüchtlinge und Migranten aus Bad Segeberg bei Gero Storjohann MdB und Franz Thönnes MdB in Berlin

Die beiden Abgeordneten Gero Storjohann und Franz Thönnes inmitten der Gäste aus Bad Segeberg

Die beiden Abgeordneten Gero Storjohann und Franz Thönnes inmitten der Gäste aus Bad Segeberg

Berlin. – Am 22. Februar 2016 begrüßten die beiden Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann (CDU) und Franz Thönnes (SPD) gemeinsam 70 junge Flüchtlinge und Migranten in der Bundeshauptstadt.

Die Schüler des Berufsbildungszentrums Bad Segeberg (BBZ) werden aktuell in DaZ-Klassen (Deutsch als Zweitsprache) für die Ausbildung und Arbeit vorbereitet. Hierzu wird das Lernen der Sprache mit praktischen Tätigkeiten verbunden, wie sich Gero Storjohann vor kurzem bei einem Besuch erläutern ließ.

Seine ausgesprochene Einladung nach Berlin nahmen die Jugendlichen gerne an. Auf Grund der Gruppengröße wurde der Besuch zusammen mit Franz Thönnes, als zuständigem SPD-Abgeordneten für den Kreis Segeberg, organsiert.

Nach einer Einführung in die Arbeitsweise des Parlamentes auf der Besuchertribüne im Plenarsaal des Deutschen Bundestages, diskutierten die beiden Volksvertreter eine Stunde mit jeweils 35 jungen Lernenden. Hierbei ging es um ganz konkrete Fragen, zum Beispiel zur Arbeitsaufnahme, aber es wurde auch über die Themen Abschiebung sowie sichere Herkunftsstaaten diskutiert. Darüber hinaus tauschten sich die Gäste mit Thönnes und Storjohann über die aktuelle politische Stimmung sowie das föderale System in Deutschland aus.

„Die Gruppe gemeinsam von beiden Bundestagsabgeordneten zu empfangen ist auch ein gutes Zeichen dafür, dass die große Aufgabe der Heranführung an die Demokratie zusammen angegangen wird“, so beide Parlamentarier nach dem Treffen mit den Jugendlichen.

„Das rege Interesse und der Wille der jungen Leute zu lernen sowie zur Integration hat mich sehr gefreut. Der Besuch im Deutschen Bundestag und der direkte Austausch sind wichtig, denn das Verständnis für unsere Gesellschaftsordnung ist neben der Sprache ein wichtiger Grundpfeiler für eine gelungene Integration“, schildert der SPD-Politiker seine Eindrücke. Gero Storjohann ergänzt: „Besonders wichtig war es mir, den jungen Menschen zu vermitteln, dass die Grundlage für eine erfolgreiche Integration eine solide Ausbildung im dualen System ist.“

Bevor es abends wieder zurück in den Kreis Segeberg ging, richtete die Gruppe noch einen Blick aus der Kuppel des Reichstagsgebäudes über das abendliche Berlin.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.