CDA verleiht Bruno-Timm-Preis an Werner Aschmutat

vlnr.: Norderstedts Stadtpräsidentin Kathrin Oehme, Preisträger Werner Aschmutat, Laudator Peter Weiss MdB, CDA-Kreisvorsitzender Thorsten Borchers, die Frau Union Landesvorsitzende Katja Rathje-Hoffmann MdL und der CDU Kreisvorsitzende Gero Storjohann MdB.

vlnr.: Norderstedts Stadtpräsidentin Kathrin Oehme, Preisträger Werner Aschmutat, Laudator Peter Weiss MdB, CDA-Kreisvorsitzender Thorsten Borchers, die Frau Union Landesvorsitzende Katja Rathje-Hoffmann MdL und der CDU Kreisvorsitzende Gero Storjohann MdB.

 

Laudatio von Peter Weiß MdB

Laudatio von Peter Weiß MdB

Werner Aschmutat ist der diesjährige Preisträger des Bruno-Timm-Preises. Die Auszeichnung wird alljährlich von der Christlich-Demokratischen-Arbeitnehmerschaft (CDA) im Kreis Segeberg verliehen.

Thorsten Borchers (links) gratuliert und Gero Storjohann übergibt Preisträger Werner Aschmutat die Einladung zu einer mehrtägigen Berlin-Reise.

Thorsten Borchers (links) gratuliert und Gero Storjohann übergibt Preisträger Werner Aschmutat die Einladung zu einer mehrtägigen Berlin-Reise.

 „Mit Werner Aschmutat ehren wir einen verdienten Norderstedter Bürger für sein langjähriges und erfolgreiches ehrenamtliches Engagement. Werner Aschmutat hat in seiner zwölfjährigen Tätigkeit als Vorsitzender des DRK nicht nur den Ortsverband in Norderstedt zu einem der aktivsten und größten Ortsverbände in Deutschland geformt. Er hat vielmehr durch seinen Ideenreichtum, verbunden mit einer zupackenden Art, zahlreiche Projekte erfolgreich initiiert und den Ortsverband des DRK über die Grenzen der Stadt positiv bekannt gemacht. Dafür zollen wir ihm Anerkennung und höchsten Respekt“, so der Vorsitzende der CDA-Segeberg, Thorsten Borchers zum diesjährigen Preisträger.

 „Ohne Dich, lieber Werner, würde das DRK in Norderstedt nicht dort stehen, wo es heute steht“,  brachte  Christoph von Hardenberg, Vorsitzender DRK-Norderstedt den Grund für die Ehrung auf den Punkt.

 In seiner Laudatio brach Peter Weiß, Vorsitzender der Arbeitnehmergruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion eine Lanze für das Ehrenamt und das Rote  Kreuz insbesondere. Der Bundestagsabgeordnete aus der Nähe von Freiburg will diese Art der  Preisverleihung gern  in seiner Region nach dem  Segeberger Vorbild zukünftig durchführen.

 Seine Einladung für den Preisträger und dessen Ehefrau Brigitte zu einer mehrtägigen Reise nach Berlin überbrachte der Bundestagsabgeordnete und CDU Kreisvorsitzende persönlich, trotz seiner Einbindung in das Vorankommen der  großen Koalition.  In seiner Rede erinnerte der CDU-Kreisvorsitzende an den Namensgeber des Preises. Bruno Timm war  Landtagsabgeordnete, Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion und Gründer der CDA im Kreis Segeberg.  Mit dem Preis werden Bürger ausgezeichnet, die sich in besonderem Maße für das Gemeinwohl verdient und unsere Gesellschaft damit etwas menschlicher gemacht haben.

 Mit besonderen Tanzeinlagen u. a. aus Kasachstan sorgte in originellen Kostümen die Tanzgruppe Surprise für einen fröhlichen folkloristisch-kulturellenRahmen im Garstedter  Hof in Norderstedt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.