CDU Kayhude – Neumitglied gleich in den Vorstand gewählt

(vlnr.) Der Kreistagsabgeordnete Uwe Voss, Kayhudes CDU-Vorsitzende Helga Ellerbrock-Tidow, CDU-Neumitglied und Beisitzer Hans-Joachim Kullick, Schriftführerin Birgit Gehrmann, der CDU-Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann, der stellvertretende  Vorsitzende Tino Matthiessen und Schatzmeister Thorsten Küpers.

(vlnr.) Der Kreistagsabgeordnete Uwe Voss, Kayhudes CDU-Vorsitzende Helga Ellerbrock-Tidow, CDU-Neumitglied und Beisitzer Hans-Joachim Kullick, Schriftführerin Birgit Gehrmann, der CDU-Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann, der stellvertretende Vorsitzende Tino Matthiessen und Schatzmeister Thorsten Küpers.

Kayhude –Kayhudes CDU-Vorsitzende Helga Ellerbrock-Tidow und ihr Vorstandsteam wurden auf der Mitgliederversammlung am Donnerstag im Alten Heidkrug einstimmig in ihren Ämtern bestätigt oder neu gewählt. Francoise Kottmeier bleibt stellvertretende Vorsitzende. Tino Matthiessen wurde in dieses Amt neugewählt, nachdem sein Vorgänger Nils Offer aus beruflichen Gründen nicht zur Wiederwahl antrat.

Am Abend der Vorstandswahlen nahm der CDU Kreisvorsitzende Gero Storjohann den Handelsfachwirt Hans-Joachim Kullick neu in die CDU auf. Kullick wurde gleich im Anschluss zusammen mit Andreas Gammerdinger als Beisitzer in den Vorstand gewählt. Kullick ist schon länger bürgerliches Mitglied der CDU-Fraktion im Haupt- und Finanzausschuss der Gemeindevertretung. Nach erfolgreichen Wiederwahlen bleiben Birgit Gehrmann als Schriftführerin und Thorsten Küpers als Kassenwart im Vorstand weiterhin aktiv.

In ihrem Rückblick erinnerte die gerade wiedergewählte Vorsitzende Helga Ellerbrock-Tidow an erfolgreiche Veranstaltungen wie den Laternenumzug und das Tannenbaumschreddern. In diesem Jahr sind unter anderem ein Ausflug zur Alsterquelle und eine Bus-Tagestour in Planung. Die Vorsitzende wurde nach ihrem Bericht als Delegierte in den Kreisverbandsausschuss gewählt.

Nach seiner Wahlleitung diskutierte der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann mit den 17 Gästen über die Umsetzung des Mindestlohns mit erheblichen bürokratischen Belastungen in der Praxis. Besonders die kleineren und mittelständischen Unternehmen leiden darunter. Aber auch in Sportvereinen oder in kulturellen oder gemeinnützigen Einrichtungen ist der Aufwand, insbesondere durch die unnötigen Pflichten zur Dokumentation, dramatisch gestiegen.

Der Kreistagsabgeordnete Uwe Voss berichtete über eine gute Zusammenarbeit der CDU-Fraktion mit dem neuen Landrat und die Einbindung des Kreises Segeberg in die Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Spiele der Stadt Hamburg.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.