Finja Boysen aus Henstedt-Ulzburg für eine Woche Praktikantin im Deutschen Bundestag

Gero Storjohann mit Finja Boysen

Berlin. – Die 15-jährige Finja Boysen aus Henstedt-Ulzburg hat ein einwöchiges Praktikum im Berliner Büro des Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann (CDU) absolviert. „Ich habe mich schon immer sehr für Politik interessiert und die Gelegenheit die parlamentarischen Abläufe aus erster Hand bei Gero Storjohann kennen zu lernen, gleich beim Schopfe gepackt“, berichtet die Gymnasiastin des Alstergymnasiums in Henstedt-Ulzburg.

Während ihres Praktikums konnte Finja Boysen Einblicke in die höchsten Institutionen des Bundes gewinnen: Bei einem Besuch im Schloss Bellevue, Dienstsitz des Bundespräsidenten Joachim Gauck, und das daran angegliederte Bundespräsidialamt, durfte Boysen sogar das Arbeitszimmer des Bundespräsidenten betreten, der seinen Amtsgeschäften außerhalb von Berlin nachging.

Neben dem Bundespräsidialamt gewann Finja Boysen während einer Hausführung durch den Bundesrat und den Deutschen Bundestag tiefgreifende Einblicke in die verfassungsrechtliche Ordnung der Bundesrepublik und die Struktur des deutschen Gesetzgebungsverfahrens.

Neben der traditionellen Staatsrechtslehre informierte sich die Oberstufenschülerin in einer Hausführung zur Parlamentsgeschichte im Reichstagsgebäude umfangreich zur Geschichte der deutschen Demokratie. In dem spannenden Vortrag über die Architektur des Gebäudes, sowie die Restaurierung  des Reichstags während der 1990er Jahre nachdem der Deutsche Bundestag den Umzug der Bundeshauptstadt von Bonn nach Berlin beschlossen hatte, wurde die bewegte Geschichte des Parlamentsgebäudes nachgezeichnet. Anschließend konnte sich Boysen einen Ausblick von der Reichstagskuppel aus über das sonnige Berlin verschaffen.

Ein besonderer Höhepunkt ihres Praktikums war die Besichtigung des Bundeskanzleramts, von wo aus Bundeskanzlerin Angela Merkel nicht nur die Regierungsgeschäfte leitet, sondern auch hochrangige Staatsgäste empfängt. Bei einem Blick hinter die Kulissen durfte Finja Boysen auch den Sitzungssaal des Kabinetts besichtigen.

Die 11.Klässlerin besucht derzeit das Wirtschaft und Politik Profil des Gymnasium in Henstedt-Ulzburg. Nach ihrem voraussichtlich Abitur 2016, kann sie sich sehr gut vorstellen ein gesellschaftswissenschaftliches Studium zu beginnen.

Am Ende Ihres Praktikums bedankte sich Finja bei Gero Storjohann für die sehr informative und ereignisreiche Woche im Deutschen Bundestag. Finja konnte sich gleich für ein zweites Praktikum im Abgeordnetenbüro im Januar 2015 empfehlen. „Ich freue mich darauf im Januar 2015 mein zweites Praktikum bei Gero Storjohann absolvieren zu dürfen“, sagte Finja Boysen vor Ihrer Abreise.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.