Finn Sperber aus Nahe schnuppert drei Wochen Parlamentsluft bei seinem Wahlkreisabgeordneten Gero Storjohann

Gero-Storjohann-MdB-mit-Finn-Sperber

Berlin. – Der 20-jährige Finn Sperber hat im Zeitraum vom 5. Mai bis zum 28. Mai 2014 ein Praktikum im Berliner Büro des Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann (CDU) absolviert.

Im Rahmen der parlamentarischen Arbeit hatte Sperber die Möglichkeit Sitzungen des Petitionsausschusses und des Ausschusses für Verkehr und Digitale Infrastruktur zu besuchen, in denen Gero Storjohann wichtige Funktionen übernimmt. Im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur ist er Obmann der CDU/CSU-Fraktion und erstattet Bericht über die Themen Verkehrssicherheit, Straßenverkehrsrecht und Fahrradverkehr. Seit 2005 ist Storjohann stellvertretender Vorsitzender des Petitionsausschusses.

Einen besonderen Höhepunkt stellte im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur der Besuch des zuständigen Bundesministers Alexander Dobrindt dar.

Im Plenum des Deutschen Bundestages konnte Sperber mehrere Bundestagsdebatten live von der Zuschauertribüne aus verfolgen. Dabei konnte er unter anderem die Regierungserklärung der Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen zur Verlängerung des Somalia-Einsatzes der Bundeswehr hautnah miterleben.

Auch die traditionsreiche parlamentarische Fahrradtour des Deutschen Bundestages, die in diesem Jahr wieder vom Fahrradpolitischen Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Gero Storjohann ausgerichtet wurde, wird für den Naher eine besondere Erinnerung bleiben.

Zum Abschluss seines Praktikums resümiert Finn Sperber: „Die Arbeitsabläufe in den Arbeitsgruppen und Fachausschüssen hat mich beeindruckt. Hier im Bundestag habe ich gemerkt, wie viel Arbeit hinter einzelnen parlamentarischen Prozessen steckt. Das Praktikum hat mir neue Perspektiven eröffnet und ich möchte mich bei Gero Storjohann herzlich für die gewonnenen Einblicke bedanken.“

Nach seinem erkenntnisreichen Praktikum kehrt Sperber in seinen Heimatort Nahe zurück. Anfang September plant der 20-jährige ein wirtschaftswissenschaftliches Studium in Schottland anzutreten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.