Gero Storjohann auf dem WZV Zukunftstag 2013

CDU-Erfahrungsaustausch beim WZV: Bad Segebergs Bürgervorsteherin Ingrid Altner, Segebergs  stellvertretender Landrat Claus Peter Dieck, Wahlstedts Bürgermeister Matthias Bonse, der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann und Kreispräsident Winfried Zylka.

CDU-Erfahrungsaustausch beim WZV: Bad Segebergs Bürgervorsteherin Ingrid Altner, Segebergs stellvertretender Landrat Claus Peter Dieck, Wahlstedts Bürgermeister Matthias Bonse, der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann und Kreispräsident Winfried Zylka.

Bad Segeberg – Als  CDU-Kreisvorsitzender ist der CDU-Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann im dauernden Kontakt mit der sogenannten Basis. Besonders wichtig  sind Storjohann zudem die nichtoffiziellen Gespräche auf den  Veranstaltungen in seinem Wahlkreis. Den  WZV-Zukunftstag „Kommunale  Herausforderungen meistern“  in Bad Segeberg nutzte der Bundestagsabgeordnete am Sonnabend für den Erfahrungsaustausch mit Bürgermeistern und  kommunalen Entscheidungsträgern.

 Insgesamt zeigten sich die Kommunalpolitiker mit den Entscheidungen der Christlich-Liberalen Fraktion für die Dörfer, Städte und Kreise zufrieden

 „Die Entlastung der Kommunen durch die Übernahme der Grundsicherung im Alter durch den Bund mit über 5 Milliarden Euro wird als wesentlicher Bestandteil zum Erhalt der Handlungsfähigkeit der Kommunen gesehen. Die Kommunalpolitiker  haben zudem erkannt, dass ihren Gemeinden von der durch die CDU auf Wirtschaftswachstum ausgerichteten Politik durch sinkende Sozialausgaben und steigende Steuereinnahmen profitieren.  Auch das aktuelle Wahlprogramm mit einer zukunftssicheren Finanzausstattung der Kommunen, weiteren Entlastungen im Sozialbereich und Investitionen in die Infrastruktur findet die Zustimmung der kommunalen Vertreter“, freut sich Gero Storjohann über die  durchweg positiven Rückmeldungen einige Wochen vor der Bundestagswahl.

Talk-WEB

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.