Gero Storjohann auf Sonnabend-Wahlkreistour

Ute und Thomas Nehrmann (von links) mit Gero Storjohann MdB und Todesfeldes Bürgermeister Carsten Wittern vor der CNC-Maschine.

Kreis Segeberg – Nach der Sommerpause ist Gero Storjohann (CDU), wenn nicht gerade in Berlin, wieder ständig in seinem Wahlkreis Segeberg-Stormarn unterwegs. Besonders viele  Gespräche führte der  stellvertretende Vorsitzende im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages auf seine Wahlkreis-Tour-Stationen am Sonnabend.

Die  typische Wahlkreis-Wochenend-Tour begann beim Tag der offenen Tür der Tischlerei natura Lignum GmbH & Co. KG  in Vosshöhlen. Nicht ohne Stolz demonstrierten dort Ute und Thomas Nehrmann die Leistungsfähigkeit ihrer brandneuen Zweihundertdreißigtausend-Euro-CNC-Maschine im Live-Betrieb. Durch dreidimensionales Sägen, Fräsen und Bohren  fertigt das computergesteuerte Gerät individuelle Holzmöbel, Türen und Treppen in hervorragender Qualität und Präzision als hochwertige Einzelstücke. Anschließend ging es mit Ehefrau Maren zur ersten Bratwurst des Tages und Gesprächen mit den zahlreichen Besuchern der gelungenen Veranstaltung in den Cafe-Garten der Firma, die sich ganz dem Werkstoff Holz verschrieben hat.

Inhaber Andreas Schulz (rechts) begrüßt Gero Storjohann MdB auf dem Sommerfest im Alten- und Pflegeheim „Zur Waldburg“

Kaffee und Kuchen gab es für den Bundespolitiker auf dem Sommerfest im Alten- und Pflegeheim „Zur Waldburg“ in Lentföhrden erst nach einer kurzen Rede. Die anschließenden Gesprächemit den Inhabern Manuela und Andreas Schulz und ihren Mitarbeitern drehten sich besonders um das Angebot der privaten sozialen Einrichtung, die  in idyllischer Lage engagierte menschliche Pflege in modernster Ausstattung anbietet. Auch für die Bewohner und zahlreichen Gäste und auf dem Sommerfest hatte der Abgeordnete ein offenes Ohr und nahm zahlreiche Anregungen für seine Arbeit in Berlin mit.

Katja Rathje Hoffmann MdL, Gero Storjohann MdB (Mitte) und Ricklings CDU Ortsvorsitzender Christian Beug auf dem traditionellen Hoffest.

Nächstes Ziel war das  Hoffest der CDU Kisdorf auf dem Schlüterhof am Bismarckplatz. Dort belegte der Abgeordnete bei der Geschicklichkeitsrallye den ersten Platz in der Klasse über 12 Jahre. Er war der einzige Teilnehmer  in dieser Altersgruppe, weil sie eigentlich nur für Kinder bis  zu zwölf Jahren ausgerichtet war. Immerhin gab es eine  Dose Seifenblasen von der Landtagsabgeordneten Katja Rathje-Hoffman, die durch die Siegerehrung führte und den Applaus der Kinder. Diese hatten ansonsten zusätzlich viel Spaß bei Treckerfahrten, Ponyreiten und Kinderschminken. Die Erwachsenen erfreuten sich an Bratwurst, Kaffee und Kuchen und der „Gute Laune Musik“ vom Discjockey.

Den Abschluss der Tagestour  bildete ein Besuch beim Grillabend der CDU Rickling. Dort traf Storjohann auf seinen Bundestagskollegen Dr. Philipp Murmann, den Landtagsabgeordneten Dr. Axel Bernstein, die Kreistagsabgeordnete Helga Hauschildt, Ricklings Bürgermeister Carl-Heinz Jantzen (CDU) und zahlreiche Kommunalpolitiker. Ricklings CDU-Ortsvorsitzender Hans-Günter Piechotta war mit der Resonanz auf seine Einladung und dem Politik-Talk den Stehtischen hochzufrieden.

Gegen 21 Uhr war dann die Wahlkreis-Tour von Gero Storjohann an diesem Sonnabend  beendet. Anschließend ging es auf einen privaten Grillabend. Dort warteten schon Ehefrau Maren und  Gespräche über die große und die kleine Politik.

Ricklings Bürgermeister Carl-Heinz Jantzen (CDU), der Landtagsabgeordnete Dr. Axel Bernstein, die Kreistagsabgeordnete Helga Hauschildt, Ricklings CDU-Ortsvorsitzender Hans-Günter Piechotta, der CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Philipp Murmann, Grillmaster Lutz Schiering und der CDU Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.