Gero Storjohann beim Deutsch-Basis-Kurs der DEKRA für Asylbewerber

Entspannt-fröhliche Diskussion der jungen Asylbewerber mit dem Leiter der DEKRA Akademie Marc Fellgiebel (links), Gero Storjohann MdB (Mitte) und der sozialpädagogischen Anleiterin Susanne Raschke-Mittag.

Entspannt-fröhliche Diskussion der jungen Asylbewerber mit dem Leiter der DEKRA Akademie
Marc Fellgiebel (links), Gero Storjohann MdB (Mitte) und der sozialpädagogischen Anleiterin Susanne Raschke-Mittag.

Diskussion-Dekra-2-WEB

GST-DEKRA-Deutsch-Basic-WEB

 Gero Storjohann beim Deutsch-Basis-Kurs der DEKRA für Asylbewerber

Bad Segeberg – Direkt nach einem Gespräch mit dem Wirtschaftsrat Deutschland zum Thema Qualifikation von Flüchtlingen für den deutschen Arbeitsmarkt in Bad Bramstedt informierte sich der CDU-Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann über das Thema in der Praxis.

Der Bundespolitiker besuchte den Deutsch-Basis-Kurs der DEKRA für Asylbewerberinnen und Asylbewerber im Bad Segeberger Levo Park. Die Kurse werden von der DEKRA für Flüchtlinge durchgeführt, die die Voraussetzungen nach § 421 SGB III erfüllen und erste Deutschkenntnisse erwerben wollen, um sich im deutschen Alltag besser zurechtzufinden.

Die Teilnehmer verfügen über eine Aufenthaltsgestattung bzw. eine Bescheinigung über die Meldung als Asylsuchender. Sie kommen nicht aus einem sicheren Herkunftsstaat nach § 29a Asylgesetz.

Der Bundespolitiker zeigte sich von der Disziplin der Teilnehmer, die meist täglich selbständig mit Linienbussen anreisen, genau so beeindruckt, wie von dem Engagement der Kursleiter und Lehrkräfte. In dem Kurs geht es um das Ankommen, Familie, Arbeit, Freizeit, Essen und Trinken, Einkaufen, Körper und Gesundheit sowie Bildungsmöglichkeiten.

Für den Einstiegskurs „Basis-Deutsch“ zur Orientierung in Deutschland mit der Vermittlung von Sprachkenntnisse anhand von Alltagssituationen sind noch Plätze frei. Das dürfte besonders für Helfer wichtig sein, die sich im Kreis Segeberg um die Eingliederung verdient machen. Anmeldung sind bei der Projektleiterin Susanne Raschke-Mittag Tel.: 0451.48425-0 Mobil/WhatsApp: 0176 629 249 16 oder unter der E-Mail-Adresse susanne.raschke-mittag@dekra.com möglich.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.