Gero Storjohann erneut zum Vorsitzenden der Arbeitsgruppe Petitionen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion wiedergewählt

Berlin. – In der Fraktionssitzung am 25.09.2018 ist Gero Storjohann erneut zum Vorsitzenden und Sprecher der Arbeitsgruppe Petitionen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion wiedergewählt worden. Der Wahlkreisabgeordnete für Segeberg – Stormarn-Mitte gehört damit weiterhin dem Fraktionsvorstand an, in dem die politischen Leitlinien der CDU/CSU-Bundestagsfraktion abgestimmt werden.

228 der 231 Stimmen entfielen bei der Wahl auf Gero Storjohann, was einem klaren Zustimmungswert von starken 95,6 Prozent entspricht. Somit konnte das Ergebnis der letzten Wahl vom 29. Januar 2018 gehalten werden.

Unter der Leitung des Fraktionsvorsitzenden Ralph Brinkhaus stimmen die einzelnen Arbeitsgruppenvorsitzenden im Fraktionsvorstand die Fachpolitik ihrer Sachbereiche mit der allgemeinen Fraktionslinie ab. Als Mitglied des Fraktionsvorstandes hat Gero Storjohann somit deutlich mehr Einfluss im bundespolitischen Berlin. „Als Sprecher der Arbeitsgruppe Petitionen möchte ich unsere bewährte Arbeit fortsetzen. Für mich steht fest, es geht um die Relevanz des Petitums, nicht unbedingt um die Anzahl der Unterstützer.“, erklärt Gero Storjohann. Die Belange Schleswig-Holsteins behält der Wahlkreisabgeordnete für Segeberg – Stormarn-Mitte dabei fest im Blick.

Seit 2002 gehört Gero Storjohann dem Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages an. Von 2005 bis 2017 war er stellvertretender Ausschussvorsitzender. Seine langjährige Erfahrung als Fachpolitiker führt er fort, damit der Petitionsausschuss weiterhin der direkte Ansprechpartner und Seismograf der Bürger bleibt.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.