Gero Storjohann eröffnet Verkehrssicherheitstag in Kaltenkirchen

Eroeffnung-WEB

GST-Motorrad-WEB

Simulator-WEB

Fahrsimulator.

Kaltenkirchen – Als Präsident der Landesverkehrswacht Schleswig-Holstein hat Gero Storjohann am Donnerstag den Kreis-Verkehrssicherheitstag in der Marschweghalle eröffnet. Die Finanzierung des Verkehrssicherheitstages hat auch in diesem Jahr die Kreisverkehrswacht Segeberg und die Landesverkehrswacht Schleswig-Holstein übernommen.

„Gut angelegtes Geld“,  urteilt Der Verkehrssicherheitsexperte der CDU/CSU Bundestagsfraktion beim Rundgang über das Gelände mit Cannabisparcour, Fahrsimulator, Kletterwand, Reaktionstest mit Alkoholbrille,  Überschlags- und Rennsimulatoren, Gurtschlitten, Ausstellungsstücke wie die „Polizeiente“ und ein Videowagen der Polizei.

Unter dem Motto „Aktion junge Fahrer““ wurden besonders Fahranfänger angesprochen, deren Gruppe  nach wie vor überproportional an schweren Verkehrsunfällen beteiligt ist. Als eine Hauptunfallursache in dieser Altersgruppe stellt die Polizei immer wieder überhöhte Geschwindigkeiten in Zusammenhang mit Alkohol und Drogen fest

Erfreut zeigte sich Gero Storjohann über die zahlreichen 16- bis 25-jährigen Besucher aus den Bereichen Bad Bramstedt, Boostedt, Henstedt-Ulzburg und Kaltenkirchen.

Bei einem Quiz gab  es zahlreiche Preise zu gewinnen, gestiftet von der Sparkasse Südholstein und der Kreisverkehrswacht Segeberg.

Die Landesverkehrswacht Schleswig-Holstein ist eine Bürgerinitiative, die sich um mehr Verkehrssicherheit auf unseren Straßen kümmert. Zielsetzung ist mehr Sicherheit auf unseren Straßen für alle Verkehrsteilnehmer mit weniger Unfällen, weniger Verletzten und weniger Verkehrstoten durch mehr partnerschaftliches Verhalten und mehr Rücksichtnahme.

Besondere Aktivitäten des gemeinnützigen Vereins sind die Verkehrserziehung in den Schulen und das Verkehrssicherheitstraining für alle Verkehrsteilnehmer.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.