Gero Storjohann MdB ehrt Norderstedter THW-Helfer

Gero Storjohann MdB übergibt die Medialle "Fluthilfe 2013". Quelle: THW Norderstedt

Gero Storjohann MdB überreicht die Medaille „Fluthilfe 2013“. Quelle: THW Norderstedt

Rund acht Wochen lang hielt das Hochwasser die Einsatzkräfte des THW von Mai bis Juli 2013 in Atem. Während des zweitgrößten Einsatzes in der Geschichte des THW leisteten mehr als 16.000 Helferinnen und Helfer rund 1,6 Millionen Arbeitsstunden. Als Anerkennung für ihr ehrenamtliches Engagement werden sie mit der Einsatzmedaille vom Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière gestifteten Einsatzmedaille des Bundes „Fluthilfe 2013“ ausgezeichnet. Unter den Helfern waren auch 42 Einsatzkräfte des THW Norderstedt, die am 30. August 2014 vom Segeberger Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann MdB in der Liegenschaft des THW Ortsverbandes Norderstedt in der Tycho-Brahe-Kehre 6 für ihren selbstlosen Einsatz ausgezeichnet wurden.

„Ich war gerade zu Hause angekommen, als am 9. Juni 2013 gegen 19:30 Uhr der Einsatzbefehl kam“, erinnert sich Eddy Dieckvoss, Zugführer des Technischen Zuges, in seiner Rede zur Eröffnung der Feierlichkeiten. „An diesem Tag hatten wir bereits einen Einsatz hinter uns. Von morgens bis zum späten Nachmittag waren wir zur Absicherung des Motorradgottesdienstes eingesetzt und hatten eigentlich Feierabend.“

Trotz dieses Umstandes machten sich am späten Abend er und weitere 18 Einsatzkräfte des THW Norderstedt mit vier Fahrzeugen auf den Weg nach Dömitz. Noch in der Nacht begannen sie mit den notwendigen Deichsicherungsmaßnahmen.

Insgesamt 42 Helferinnen und Helfer des THW Norderstedt waren dann über eine Woche lang in Dömitz und Lauenburg im Fluthilfeeinsatz. Die Aufgaben in dieser Zeit reichten vom Füllen der Sandsäcke über Deichsicherungsarbeiten und Ausleuchten von Einsatzstellen bis hin zu Transportaufgaben.

„Das, was Sie während des Fluteinsatzes geleistet haben, ist beeindruckend und gebührt höchstem Respekt“, lobt Gero Storjohann, Bundestagsabgeordneter des Wahlkreises Segeberg – Stormarn-Mitte, in seiner Rede. „Selbstlos und teilweise über die Grenzen der Belastbarkeit hinaus haben Sie sich für andere, Ihnen unbekannte Menschen, eingesetzt. Die Einsatzmedaille Fluthilfe 2013 soll ihnen verdeutlichen, dass ihr unentgeltliches Engagement höchste Anerkennung des Bundes findet!“ Weiterhin lobte Gero Stojohann die beispielhafte Einsatzbereitschaft des THW Norderstedt, das in kürzester Zeit knapp zwei Drittel aller zur Verfügung stehender Einsatzkräfte mobilisieren konnte.

Dennis Diederichs, Ortsbeauftragter des THW Norderstedt ergänzte, dass ohne das Verständnis der Familien und die tolle Zusammenarbeit mit den Arbeitgebern dieses nicht möglich sei. „Daher ein großes Dankeschön von uns an die Familien, ohne deren Verständnis es nicht gegangen wäre. Aber auch an alle Arbeitgeber, die unsere Helfer so unkompliziert und schnell freigestellt haben bzw. freistellen“.

Im Anschluss überreichte Gero Stojohann jedem Helfer „seine“ Einsatzmedaille „Fluthilfe 2013“. Von Dennis Diederichs und Eddy Dieckvoss erhielten sie die entsprechenden Urkunden sowie jeder eine Bandschnalle, die die Helfer an ihren THW-Anzügen tragen können.

 

Quelle: THW Norderstedt

Quelle: THW Norderstedt

 

Quelle: THW Norderstedt

Quelle: THW Norderstedt

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.