Gero Storjohann MdB lädt zur Fahrradtour des Bundestages 2011 ein

Routenverlauf der Fahrradtour des Bundestages 2011

Routenverlauf der Fahrradtour des Bundestages 2011

Am Montag, 9. Mai 2011, lädt der Segeberger Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann MdB die Mitglieder des Deutschen Bundestages, ihre Mitarbeiter sowie alle Fahrradfreunde zur diesjährigen Fahrradtour des Bundestages durch Berlin ein. Bereits in der 16. Wahlperiode hat sich die Radtour der Mitglieder des Bundestages als gute interfraktionelle Tradition etabliert. In den letzten Jahren nahmen stets zwischen 50 und 70 Personen teil. An diese gute Tradition soll angeknüpft werden, wenn am

Montag, 9. Mai 2011,

von 15.00 – 17.00 Uhr

wieder aktiv und öffentlich für das Fahrrad als umweltfreundliches, zeitsparendes und gesundes Verkehrsmittel geworben wird.

„Berlin mit dem Rad zu entdecken, ist ein Erlebnis. Ich freue mich, dass wir in diesem Jahr wieder gemeinsam in die Pedale treten. Die Radtour war in den vergangenen Jahren immer ein großer Erfolg und hat allen Beteiligten immer großen Spaß gemacht“, erklärt Storjohann, der in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion unter anderem für das Thema Radverkehr zuständig ist.

Das Angebot richtet sich an die Mitglieder des Bundestages, die Mitarbeiter der Abgeordnetenbüros, der Fraktionen und der Verwaltung sowie alle weiteren Interessierten.

In Zusammenarbeit mit der Berliner Senatsverwaltung wurde wieder eine interessante und abwechslungsreiche Route durch die Bezirke der Bundeshauptstadt erarbeitet. Der genaue Routenverlauf ist. Die Fahrradtour wird gegen 17 Uhr am Restaurant „Zollpackhof“ enden. Neben Informationen über aktuelle Entwicklungen des Berliner Radverkehrs soll vor allem auch der Spaß am Radfahren im Vordergrund stehen.

In Zusammenarbeit mit dem Zweirad-Industrie-Verband besteht für die Teilnehmer diesmal außerdem die Möglichkeit, hochwertigen Elektro-Fahrrädern (so genannte Pedelecs) zu testen. „Pedelecs finden immer größere Verbreitung. Das Fahrgefühl ist jedoch ein deutlich anderes als beim herkömmlichen Fahrrad. Man sollte es mal probiert haben“, so Gero Storjohann.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.