Gero Storjohann besucht Johnson & Johnson Medical Center

Willkommen!

Rundgang mit Geschäftsleitung: Dr. Dirk Ghadamagahi (Medical Director), Lucas Urech (General Manager Medical Devices in Deutschland), Sebastian Gaiser (Senior Director Government Affairs & Polici) und Gero Storjohann MdB.

Norderstedt – Der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann (CDU) informierte sich bei einem Firmenbesuch von Johnson & Johnson Medical über Technologien für anspruchsvolle medizinische Verfahren.

Verschiedene hoch spezialisierte Bereiche machen Johnson & Johnson Medical zu einem Top-Anbieter in der Branche. Seit Jahrzehnten entwickelt und vertreibt der in Norderstedt ansässige Geschäftsbereich hochinnovative Medizinprodukte und optimiert Lösungen für den Wundverschluss, die Allgemeinchirurgie, die Gynäkologie, für minimal-invasive Verfahren sowie für die metabolische Chirurgie. Auf nahezu allen Tätigkeitsfeldern, inzwischen auch auf dem Gebiet der ästhetischen Medizin, ist die Firmaweltweit führend.

Zu den besonderen Einrichtungen von Johnson & Johnson Medical am Standort Norderstedt gehören das Worldwide Mesh Technology Center und das European Surgical Institute (ESI). Im Worldwide Mesh Technology Center werden Chirurgen direkt und systematisch in die Entwicklung von sogenannten Meshes – chirurgischen Netzen – einbezogen. Das ESI ist eines der führenden Schulungszentren für minimal-invasive Chirurgie in Europa mit jährlich mehr als 10.000 Besuchern. Dazu zählen Ärzte, OP-Teams und andere Fachkräfte.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gero Storjohann und die Kassenärztliche Vereinigung zur Hausarztversorgungslage

(vlnr.) Dr. Ralph Ennenbach (stellvertretender Vorsitzender der KVSH), der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann, Dr. Monika Schliffke (Vorstandsvorsitzende der KVSH) und Biannca Hartz (Leiterin der Zulassung und Praxisberatung der KVSH)

Bad Segeberg. Aus Kaltenkirchen erreichten den Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann (CDU) Briefe von besorgten Patienten, mit Beschwerden über die hausärztliche Versorgungslage in Kaltenkirchen. In einem Fall sollte wollte der  Hausarzt in Kürze wegen Renteneintritts seine Praxis zu schließen und konnte keinen Nachfolger finden. In anderen Hausarztpraxen soll es einen Aufnahmestopp geben. Diese Mitteilungen nahm der Bundespolitiker zum Anlass das Gespräch mit der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein (KVSH) in Bad Segeberg zu suchen. Diese ist für die Sicherstellung der ambulanten ärztlichen und psychotherapeutischen Versorgung im Bereich Neumünster, Bad Segeberg/Wahlstedt und der Metropolregion Südwest zuständig.

Bianca Hartz, die Leiterin der Zulassung und Praxisberatung der KVSH versicherte, den Briefschreibern individuell Hausarztpraxen in ihrem Umfeld benennen.

Gero Storjohann weist darauf hin, dass diese Praxis durch den Gesetzgeber auch in einem als theoretisch überversorgt geltenden Planungsbereich als Abweichung vor der Richtlinie ermöglicht wird. Im Austausch über die allgemeine Situation der Versorgung mit Hausärzten, besonders in Regionen mit Patientenzuwächsen durch neue Wohngebiete oder Seniorenwohnanlagen, erklärten die Experten, wird  individuell ein Sonderbedarf durch den Zulassungsausschuss nach Prüfung von Wartezeiten und Fallzahlen anerkannt und geklärt ob weitere Zulassungen in diesen Bereichen möglich sein könnten.

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU Martinsgansessen mit über 100 Gästen in Bad Segeberg

Der CDU Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann, Bad Segebergs CDU-Vorsitzender Uwe Voss die Kreistagsabgeordnete Monika Saggau sangen allen Gästen ein verspätetes „Happy Birthday“ für Bürgervorsteherin Ingrid Altner zum 75. Geburtstag.

Voller Saal und tolle Stimmung beim Martinsgansessen der CDU Bad Segeberg

Bad Segeberg – Mit über 100 Gästen erreichte am Freitag das Martinsgansessen der CDU Bad Segeberg im Ihlsee-Restaurant einen neuen Besucherrekord. Beim kniffligen Berlin-Quiz gab es eine mehrtägige  all incl. Reise für 2 Personen von Gero Storjohann zu gewinnen und für die musikalische Unterhaltung sorgte Hein Sorgenfrei. Als dem Alleinunterhalter aus Weede die Stimme wegblieb sprang der CDU Stadtverbandsvorsitzende Uwe Voss in einer Form ein, die an seine „Vossi-Zeiten“ bei Zeltdiscos und auf den Musikdampfern erinnerte.

Veröffentlicht unter Allgemein |
Seite 4 von 399« Erste...23456...102030...Letzte »