Gero Storjohann begrüßt Besucher aus dem Wahlkreis im vorweihnachtlichen Berlin

Berlin. – Auf Einladung des Segeberger Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann sind in dieser Woche 48 Besucher aus Segeberg und Stormarn zu einer dreitägigen politischen Reise nach Berlin aufgebrochen. Die Gäste Storjohanns machten durch besonderes ehrenamtliches Engagement auf sich aufmerksam. Mit der Einladung in die Bundeshauptstadt bedankte sich der Abgeordnete für die geleistete Arbeit.

Während ihres Aufenthalts an der Spree erlebte die Reisegruppe das politische Berlin aus nächster Nähe. Während einer Sitzungswoche des Deutschen Bundestages besuchte sie das Parlament. Dort verfolgten die Reisenden von der Besuchertribüne aus eine Plenardebatte und diskutierten mit ihrem direkt gewählten Wahlkreisabgeordneten Gero Storjohann.

Auch anderen Bundesbehörden statteten die Segeberger und Stormarner einen Besuch ab. Im Bundesrat erlebten sie eine Live-Debatte. Außerdem standen Vorträge im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und eine Besichtigung des Bundeskanzleramtes auf dem Programm.

Der Besuch des Amtssitzes der Bundeskanzlerin war ein besonderer Höhepunkt der Reise. Denn im Ehrenhof des Bundeskanzleramtes verfolgte die Gruppe die jährliche Übergabezeremonie besonders prächtiger Weihnachtsbäume aus dem Erzgebirge, aus Rheinland-Pfalz und aus Baden-Württemberg an die Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. Dazu spielte ein Posaunenchor. Hierdurch wurde der Berlin-Aufenthalt zu einem einmaligen Erlebnis.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gero Storjohann übernimmt zusätzliche Aufgaben in der Verkehrspolitik

Berlin. – Der Segeberger Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann wurde als stellvertretender Vorsitzender des Petitionsausschusses wiedergewählt. Darüber hinaus sprach sich die CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag mit großer Mehrheit für Storjohann als ihren stellvertretenden Sprecher für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung aus.

Die Positition des stellvertretenden Vorsitzenden des Petitionsausschusses bekleidet Storjohann seit 2005. Seine Arbeit wird Storjohann in den kommenden vier Jahren fortsetzen und sich im Petitionsausschuss der Bitten, Anliegen und Eingaben von Bürgerinnen und Bürgern aus dem ganzen Bundesgebiet annehmen.

Mit einem sehr guten Ergebnis wurde Storjohann von der CDU/CSU-Fraktion außerdem zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden ihrer Arbeitsgruppe für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung gewählt. Hierdurch wird er stellvertretender verkehrspolitischer Sprecher der Fraktion sowie ihr Obmann im Ausschuss für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Wie in der Vergangenheit will sich Storjohann auch in dieser Wahlperiode im Verkehrsausschuss für die Fortentwicklung der Verkehrssicherheit einsetzen. Weitere Themenschwerpunkte sind das Straßenverkehrsrecht, Fahrradverkehr, Wohn- und Mietrecht, Wohngeld sowie soziale Wohnraum- und Wohneigentumsförderung.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gero Storjohann dankt Verein Tausendfüßler bei der Auszeichnung mit dem Bruno-Timm-Preis.

Gero Storjohann übergibt die Einladungen für eine informative Berlin-Reise an den Tausendfüßler-Vorstand

Kaltenkirchen – Der Bruno-Timm-Preis wird jedes Jahr durch die CDU-Vereinigung Christlich Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) im Kreis Segeberg für besonders engagierte, sozial eingestellte Persönlichkeiten verliehen. Auf der Veranstaltung übergab der Bundestagsabgeordnete und CDU-Kreisvorsitzende Gero Storjohann Einladungen zu mehrtägigen Berlin-Reisen als persönliches Geschenk an die anwesenden Preisträgerinnen und Anke Kehrmann-Panten, die an der Veranstaltung im Kaltenkirchener Bürgerhaus nicht teilnehmen konnte.

Als diesjährige Preisträgerinnen nahmen Ute Grimm-Holfert, Dagmar Drümmer, Ulrike Feige und Doris Eßmann vom Vorstand des Vereins „Tausendfüßler“ in Kaltenkirchen die Auszeichnung entgegen.

Vom Verein Tausendfüßler wurde der Aufbau und die Gestaltung eines Kinder- und Familiengartens in Kaltenkirchen verbunden mit der Entwicklung eines anspruchsvollen pädagogischen Konzeptes gestartet. Im Laufe der nächsten Jahre kamen Kindergartengruppen sowie Spiel- und Bastelgruppen hinzu. Es kommt die „Betreute Grundschule“ sowie Hortbetreuung dazu. Projekte wie Fahrrad.-Sternfahrten oder Partnerschaften zu ausländischen Gruppen und Vereinen werden ausgebaut. In eigenverantwortlicher Planung kommen die Neubauten am jetzigen Standort hinzu. Im Rahmen des Projektes „Mehrgenerationenhaus“ werden neue Modelle wie zweimal wöchentlich das nachmittägliche Café für ältere Menschen innerhalb des Hauses am Krückauring eingeführt. Das neueste Projekt ist das Gebäude mit den drei Krippengruppen.

Veröffentlicht unter Allgemein |