Glückwunsch von CDU Abgeordneten an die Leibnitzschule

Der CDU Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann (links) und die beiden CDU Landtagsabgeordneten Ole-Christopher Plambeck und Katja Rathje-Hoffmann
überbrachten Geschäftsführer und Schulleiter Egon Boesten (Mitte) die herzlichsten Glückwünsche zum zehnjährigen Jubiläum der Leibnitz Privatschule Kaltenkirchen.

„Machen Sie weiter so“ Ole-Christopher Plambeck in seinem Grußwort für alle 3 Abgeorneten

Schild im Eingangsbereich

Kaltenkirchen – Besonderen Spaß hatten die 3 CDU-Abgeordneten Gero Storjohann, Ole-Christopher Plambeck, Katja Rathje-Hoffmann und Kaltenkirchens Bürgervorsteher Hans-Jürgen Scheiwe am Freitag auf der Jubiläumsfeier „10 Jahre Leibnitzschule Kaltenkirchen“ beim Mitmach-Teil der Showspieler. Nach Hoky Poky von den Jüngsten und Grease-Show der älteren Schüler waren auch die Politiker bei der gemeinsamen Showtanznummer gefragt. Talentscouts hätten ihre Freude gehabt.

„Jeder Schüler wird an dieser Privatschule darin gefördert, seine besten Möglichkeiten zu erreichen um Verantwortung für sich und andere tragen können“, erklärte Geschäftsführer und Schulleiter Egon Boesten die Grundsätze der Bildungseinrichtung. Die international ausgerichtete Leibnitz-Schule hat dafür auch vorbildliche pädagogische Methoden aus Neuseeland übernommen.

Die Politiker und andere Gäste der Jubiläumsfeier zeigten sich beeindruckt von den hohen Standarts und der geringen Klassenstärke. Im Durchschnitt bilden 22 Schülerinnen und Schülern eine Klasse, nur in Ausnahmefällen gibt es höchstens 25 Kinder und Jugendliche. ­ Genutzt werden Fachräume mit modernster Ausstattung für Biologie, Physik und Chemie. In Lernzonen außerhalb des Klassenraums arbeiten die Schülerinnen und Schüler nach der Instruktionsphase ruhig und selbständig an ihren Aufgaben. In der gymnasialen Oberstufe ist jeder Schüler und jede Schülerin mit einem iPad ausgestattet.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gero Storjohann zeigt Berliner Republik

Berlin. – Der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann (CDU) öffnete 50 politisch interessierten Gästen aus seinem Wahlkreis Segeberg/Stormarn-Mitte die Tore zur Berliner Republik. Teilnehmer des facettenreichen Programms waren unter anderem der ehemalige Bürgerworthalter der Stadt Bad Oldesloe Reiner Fehrmann, der amtierende Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes Bad Segeberg Volker Stender sowie die stellvertretende Vorsitzende der Seniorenunion der CDU Stormarn Hannelore Diercks.

Selbst wer unpolitisch ist, konnte auf dieser Berlinreise  vom 26.08. bis 28.08.2018 Politik mitreißend erleben. Gero Storjohann MdB empfing seine Stormarner und Segeberger Gäste gleich im Reichstagsgebäude. Ein Vortrag im Plenarsaal des Deutschen Bundestages über die Arbeitsweise des Parlaments regte zum darauffolgenden Gesprächstermin an. Der Verkehrspolitiker und Vorsitzende der CDU/CSU-Arbeitsgruppe Petition verdeutlichte den Gästen die Herausforderungen der Bundespolitik. Das Bundespräsidialamt im Schloss Bellevue, der Berliner Dom und eine Rundfahrt auf der Spree mit Gero Storjohann MdB durch das sommerliche Berlin erfüllten den zweiten Tag. Mit einer politischen Stadtrundfahrt durch die Bundeshauptstadt begann der Abschiedstag. Interne Einblicke folgten bei einer Führung im Bundeskanzleramt, Sitz der Bundeskanzlerin. „Es ist immer wieder erstaunlich, wie sich kommunale Politik bis nach Berlin verzahnt“, sagt Hannelore Diercks.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Koalitionsausschuss 28. August 2018 – Die Koalitionspartner CDU, CSU und SPD haben sich auf Folgendes geeinigt

Ergebnisse des Koalitionsausschusses_28.08.2018

Veröffentlicht unter Allgemein |