Politiker und Polizei diskutieren über illegale Motorradrennen

Staatssekretär Torsten Geerdts und der CDU Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann vor der Polizei-Zentralstation Bad Segeberg.

Zu einem Informationsgespräch über die Verhinderung und Verfolgung illegaler Motorradstraßenrennen trafen sich der CDU-Bundestagsverkehrsexperte Gero Storjohann, der Staatssekretär im Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein Torsten Geerdts und der CDU-Landtagsabgeordnete Ole-Christopher Plambeck mit den leitenden Beamten der Polizeidirektion Bad Segeberg.

Die Problematik wurde eingehend am Beispiel der Verkehrsüberwachung von Krafträdern im Streckenbereich  Todesfelde und Stuvenborn sowie anderer Straßenzüge im Kreis Segeberg, die gern mit überhöhter Geschwindigkeit bis zu illegalen Straßenrennen genutzt werden, diskutiert. Um die Wirksamkeit der geplanten Maßnahmen nicht zu gefährden, werden diese  nicht veröffentlicht.

Der Staatssekretär, die Politiker und die leitenden Polizeibeamten verabredeten im Sinne der Verkehrssicherheit und allgemeinen Schutzes der Menschen in der Region  häufigere Informationstreffen für die Zukunft.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.