Praktikantin Wiebke Wussow: „Mein Praktikum beim Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann war eine tolle Erfahrung, die ich jedem interessierten Schüler oder Studenten weiterempfehle.“

Gero Storjohann MdB (li.) und Wiebke Wussow im Innenhof der Bundestagsliegenschaft „Wilhelmstraße 65“.

Berlin. – Die Politik- und Geschichtsstudentin Wiebke Wussow (22) absolvierte im Juni 2012 ein vierwöchiges Praktikum beim Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann (CDU). Über ihre Zeit im Deutschen Bundestag berichtet Wiebke Wussow: „Es war interessant zu sehen, wie der parlamentarische Alltag in der Realität aussieht – arbeitsintensiv, vielfältig und spannend.“

Wiebke Wussow studiert im 2. Fachsemester an der Jacobs University Bremen den interdisziplinären Studiengang „International Politics and History“ und sammelte in ihren Semesterferien wertvolle praktische Erfahrungen im Bundestag.

Neben Führungen durch diverse Ministerien wie das Bundesministerium der Justiz oder der Verteidigung, hatte Wiebke Wussow auch Gelegenheit, das Bundeskanzleramt und das Bundespräsidialamt zu besuchen. Darüber hinaus begleitete sie den Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann bei seinen Terminen – zu den Sitzungen des Ausschusses für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung sowie des Petitionsausschusses. Wussow hierzu: „Das Arbeitspensum eines Bundestagsabgeordneten ist nicht zu unterschätzen. Mehr als 50 Petitionen pro Ausschusssitzung müssen bewältigt werden, um allen Petenten schnellstmöglich gerecht zu werden.“

Besonders interessant fand die gebürtige Hallenserin den Vergleich der Arbeitsweisen des Deutschen Bundestages und des Europäischen Parlaments, wo sie bereits drei Jahre zuvor ein Praktikum absolvierte. „Solch wertvolle Chancen sollten nicht nur Politikstudenten wahrnehmen, sondern all diejenige, die an der Arbeitsweise politischer Institutionen Interesse haben.“

„Ich möchte mich herzlich bei Herrn Gero Storjohann und seinen Mitarbeitern für die Möglichkeit bedanken, ein solches Praktikum zu absolvieren,“ so Wussow.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.