RICHTUNGSWEISENDE ANGEBOTE FÜR SENIOREN UND MENSCHEN MIT BEHINDERUNGEN

 (vlnr): Reinhard Vossgerau, Alfred Anders, Florian Anders, Gero Storjohann MdB, Claus Christian Claussen MdL

Foto: CDU Bad Oldesloe/Hoffmann

GERO STORJOHANN BESUCHT DIE  FÖRDERWERKSTATT DER FORSTHAUS GMBH IN BAD OLDESLOE

Er wurde begleitet vom CDU Landtagsabgeordneten  Claus  Christian Claussen und dem Bad Oldesloer CDU Vorstandsmitglied Dieter Hoffmann.

Die Förderwerkstatt Forsthaus bietet vielen Menschen mit Behinderungen einen Tagesablauf mit fester Struktur und eine sinnvolle  Tätigkeit.
Überrascht waren die Politiker von der großen Vielfalt der in der Förderwerkstatt ausgeübten Tätigkeiten und Berufe.  9 verschiedene Berufsarten werden den Behinderten vermittelt.

Gero Storjohann ließ sich bei einem mehr als 2-stündigem Betriebsrundgang nicht nur von der langjährigen, erfolgreichen Arbeit der sehr engagierten Ausbilder und Betreuer überzeugen. Auch das, für unsere Region  einzigartige Konzept ist klar und zukunftsorientiert.

Tischlerei,Fahrradwerkstatt, Recycling, Gärtnerei, FRestaurantbetrieb mit vorzüglicher Küche und Bäckerei, eine Kfz-Werkstatt incl . von Oldtimer Restaurierung sind, auch vor dem Hintergrund der Ergebnisqualitäten in ihrer Art ganz besonders.

Wenn aus der Förderwerkstatt über 7% der Menschen mit Behinderungen in den regulären Arbeitsbereich kommen, dann ist diese Quote das 20-fache des Bundesdurchschnittes.

Im Anschluss an den   Betriebsrundgang wurden diverse Themen diskutiert.

Natürlich ist auch in der Förderwerkstatt die mühselige Suche nach motovierten und hochqualifizierten Mitarbeitern eine permanente Aufgabe. Gero Storjohann kennt diese Problematik aus vielen Kontakten in der Alten – und Krankenpflege. Für den extrem hohen Administrationsaufwand, der oft in keinem Verhältnis zur eigentlichen Aufgabe steht, hat auch  Gero Storjohann nur  wenig Verständnis. Er diskutierte mit der inhabergeführten Leitung dann die  weitere Entwicklung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) , bzw.  deren Änderungen, die in Stufen wirksam werden. 2022 sollen  dann diese auf  Bundesebene auf Wirksamkeit überprüft werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.