Segeberger Schülerinnen absolvierten ein Parlamentspraktikum bei Gero Storjohann MdB

Gero Storjohann MdB mit seinen Praktikantinnen Elaine Hamann und Marie-Claire Ludwig-von Essen.

Gero Storjohann MdB mit seinen Praktikantinnen Elaine Hamann und Marie-Claire Ludwig-von Essen.

Berlin. – Die Schülerinnen Elaine Hamann (19) aus Leezen und Marie-Claire Ludwig-von Essen (17) aus Kaltenkirchen haben ein zweiwöchiges Praktikum im Berliner Büro des Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann (CDU) absolviert.

Die Schülerinnen nutzten ihre Herbstferien für ein Praktikum im Deutschen Bundestag. Während ihres Praktikums begleiteten Sie den Wahlkreisabgeordneten für Segeberg/Stormarn-Mitte Gero Storjohann bei seiner parlamentarischen Arbeit. Unter anderem besuchte sie dabei die Sitzungen des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie des Petitionsausschusses. Gero Storjohann hat in beiden Ausschüssen wichtige Funktionen übernommen: Er ist Obmann der Arbeitsgruppe für Verkehr und digitale Infrastruktur der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und stellvertretender Vorsitzender des Petitionsausschusses. Die Schülerinnen erlangten während ihres Praktikums einen guten Einblick in die parlamentarische Arbeitsweise.

Ein besonderer Höhepunkt ihres Praktikums war die Debatte zum ASEM-Gipfel, zum Europäischen Rat und zum Euro-Gipfel, bei der Elaine Hamann und Marie-Claire Ludwig-von Essen die Regierungserklärung der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel von der Zuschauertribüne aus hautnah miterleben konnten.

Den politischen Betrieb in der Hauptstadt lernten die Praktikantinnen ausgiebig kennen. Sie nahmen am Rollenspiel „Plenarsitzung“ für Besucher des Bundestages teil und besichtigten neben dem Bundesrat das Innenministerium, das Familienministerium, das Verteidigungsministerium und das Verkehrsministerium. Auch das Hauptstadtstudio der ARD und die Parteizentrale der CDU, das Konrad-Adenauer-Haus, gehörten zu den Institutionen, die von den Schülerinnen besucht wurden.

Elaine Hamann gehört dem 13. Jahrgang der Dahlmannschule Bad Segeberg an und möchte Psychologie studieren. Sie hat das Praktikum absolviert, um ihre Schulkenntnisse über Politik zu vertiefen. „Ich interessiere mich sehr für Politik und Zeitgeschichte. Politische Bildung stand leider erst ab der 11. Klasse auf dem Lehrplan und fiel etwas spärlich aus, weil wir viel Unterrichtsausfall hatten. Ich bin daher dankbar, dass Herr Storjohann mir diese detaillierten Einblicke in den politischen Arbeitsbetrieb ermöglicht hat“, so die angehende Abiturientin.

Marie-Claire Ludwig-von Essen ist im 12. Jahrgang des Gymnasiums Kaltenkirchen und wird sich nach ihrem Abitur für einen Medizinstudienplatz bewerben. „Ich habe Spaß am Diskutieren und finde Politik spannend. Das Praktikum bei Gero Storjohann habe ich gemacht, um besser über Politik mitreden zu können. Es war eine tolle Chance und ich kann ein Praktikum bei einem Bundestagsabgeordneten sehr empfehlen“, so die Schülerin.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.