Signal für das Berliner Schloss – CDU/CSU-Arbeitsgruppe für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung übergibt private Spende

Heinz-Peter Wichtel MdB und Gero Storjohann MdB (v. li. n. re.) informieren sich über die Arbeiten an den Teilen der Stadtschlossfassade.

Berlin. – „Der Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses ist das bedeutendste nationale und internationale Kulturprojekt der nächsten Jahre. Mit der Eröffnung der Schlossbauhütte ist ein weiterer Schritt zur Realisierung des Projektes unternommen worden“, erklären der verkehrspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Dirk Fischer MdB und sein Stellvertreter Gero Storjohann MdB. Die Schlossbauhütte in Berlin-Spandau beherbergt die Originalteile sowie mehrere Hundert rekonstruierte Teile der historischen Fassade des Berliner Stadtschlosses.

Die Eröffnung der Schlossbauhütte nahm die Arbeitsgruppe für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung der CDU/CSU-Fraktion zum Anlass, eine kollektive Privatspende ihrer Mitglieder zu übergeben. Wilhelm von Boddien, Geschäftsführer des Fördervereins Berliner Schloss, und Manfred Rettig, Vorsitzender der Stiftung Berliner Schloss-Humboldtforum, nahmen die Spende in Höhe von 2.750 Euro entgegen.

Mit der Spende wird ein Widderkopf als Teil der historischen Fassade finanziert. Gero Storjohann: „Wir freuen uns darauf, den Widderkopf schon bald am fertigen Gebäude wiederzuentdecken.“

Der Baubeginn für die Wiedererrichtung des Berliner Stadtschlosses ist für 2013 geplant. Die Arbeitsgruppe sieht ihre Spende als symbolische Unterstützung der Arbeit der verschiedenen Vereine und Bündnisse, die um Spenden für das Projekt werben. „Alle können sich für dieses wichtigen Schlussbaustein der Berliner Museumsinsel engagieren: die Bevölkerung, Firmen, Verbände, Stiftungen oder besonders leistungsfähige Persönlichkeiten.“, wirbt Storjohann für das Projekt.

Weitere Informationen zum Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses und zur Arbeit der Stiftung Berliner Schloss-Humboldtforum sind auf der Internetseite www.sbs-humboldtforum.de abrufbar.

Die CDU/CSU-Verkehrspolitiker beim Rundgang durch die Schlossbauhütte.

Wilhelm von Boddien, Geschäftsführer des Fördervereins Berliner Schloss (li.), und Manfred Rettig, Vorsitzender der Stiftung Berliner Schloss-Humboldtforum (2. v. li.), nehmen die Spende von Dirk Fischer MdB (3. v. li.), Gero Storjohann MdB (2. v. re.), Peter Götz MdB (re.) und den weiteren Mitgliedern der Arbeitsgruppe für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion entgegen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.