Stipendiatin Borana Bocaj besucht Gero Storjohanns Wahlkreis

Gero Storjohann und Borana Bocaj vor dem Alten Amtsgericht in Bad Segeberg (Wahlkreisbüro von Gero Storjohann).

Gero Storjohann und Borana Bocaj vor dem Alten Amtsgericht in Bad Segeberg (Wahlkreisbüro von Gero Storjohann).

Zu einem dreitägigen Aufenthalt besuchte Borana Bocaj (27) als Bestandteil Ihres Stipendiatenprogrammes den Wahlkreis von Gero Storjohann. Die junge Albanerin mit dem abgeschlossenen Jurastudium der Universität Tirana nahm mit dem Bundestagsabgeordneten unter anderem an der Bekanntgabe Europawahlergebnisse im Segeberger Kreishaus teil, machte als Vegetarierin neue Erfahrungen beim Katerfrühstück der Bürgerschützengilde in Bad Oldesloe und erlebte Gero Storjohanns Bürgersprechstunde im Wahlkreisbüro im Alten Amtsgericht in Bad Segeberg.

Im Rahmen des Internationalen Parlaments Stipendium (IPS) des Deutschen Bundestages nehmen jährlich etwa 120 Stipendien für junge Hochschulabsolventen aus 28 Nationen teil. Das Programm dauert jedes Jahr vom 1. März bis zum 31. Juli.

Ein Ziel ist, die Beziehungen zwischen Deutschland und den Teilnehmerländern zu fördern. Die demokratische Werte und Toleranz sollen gefestigt und das Verständnis für kulturelle Vielfalt vertieft werden.

Borana Bocaj gehört zu der jungen zielorientierten albanischen Generation, deren innigster Wunsch es ist, Albanien an die Europäische Union anzunähern. „Mir ist bewusst, dass dieser Weg aus Hindernissen und großen Herausforderungen besteht. Ich hoffe, dass unsere Zukunft sich durch unsere Bemühungen positiv entwickelt. Um meinen Anteil beizutragen, orientiere ich mich an den demokratischen Entwicklungen in westlichen Ländern. Das gilt besonders für Deutschland, als starkes und erfolgreiches Land in Europa“, begründet die Stipendiatin Ihre Teilnahme am IPS-Programm.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.