Volles Haus beim Neujahrsempfang der CDU-Norderstedt

Volles Haus und viel Optimismus beim Neujahrsempfang der CDU Norderstedt

Volles Haus und viel Optimismus beim Neujahrsempfang der CDU Norderstedt

Viel Beifall gab es für die Redner Ruth Weidler, Gero Storjohann MdB und Katja Rathje-Hoffmann MdL

Viel Beifall gab es für die Redner Ruth Weidler, Gero Storjohann MdB und Katja Rathje-Hoffmann MdL

Norderstedt –  Auf dem Neujahrsempfang in der vollbesetzten Feuerwache Garstedt stellten die CDU-Ortsvorsitzende Ruth Weidler, der CDU-Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann sowie die stellvertretende CDU-Landesvorsitzende und Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann die Willkommenskultur für Flüchtlinge in den Mittelpunkt ihrer Reden.

Gero Storjohann kritisiert humorvoll die Landesregierung.

Gero Storjohann kritisiert humorvoll die Landesregierung.

Nach der Begrüßung durch Garstedts Wehrführer Norbert Berg dankte Ruth Weidler ihren Mitgliedern für ihren tatkräftigen Einsatz im Europawahlkampf und den zahlreichen erfolgreichen Veranstaltungen im letzten Jahr. Für das neue Jahr kündigte die Vorsitzende an, mit zahlreichen Aktionen auch außerhalb der Wahlkampfzeiten wieder aktiv werden. Am Mittwoch, dem 21. Januar sind interessierte Bürger zu einer Fahrt mit dem Bus zur Sitzung des Schleswig-Holsteinischen Landtags mit einem anschließenden Gespräch mit der CDU-Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann nach Kiel eingeladen. Bereits am Samstag, 31. Januar schenken Norderstedts Christdemokraten  in der Zeit von 10 bis 13 Uhr im Heroldcenter in der De-Gasperi-Passage (vor Karstadt) alkoholfreien Punsch aus. Am Sonntag, 8. Februar findet ab 10 Uhr das traditionelle Skatturnier und am 13. Februar das traditionelle Grünkohlessen, jeweils in der in der Kneipe am Museum statt.

„Die Bundesregierung hält das Geld für die Verkehrswege in Schleswig-Holstein bereit. Es wird aus Schleswig-Holstein aber nicht abgerufen“, kritisierte der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann die mangelnde Planung der der Landesregierung für die Verbesserung der Infrastruktur. In den Aufnahmeverfahren für Asylbewerber wird die Große Koalition die Bearbeitungszeit verkürzen. So soll zum Beispiel für Syrer, die langfristig hierbleiben werden, eine schnellere Integration ermöglicht. Zustimmung erhält Storjohann vom Handwerk, das gute Chancen für die für gut ausgebildete Asylbewerber in unserem Land sieht. Der Bundestagsabgeordnete aus Seth benennt die guten Umfragewerte für die CDU und hofft auf eine erneute Kandidatur von Bundeskanzlerin Angela Merkel zur nächsten Wahl.

„Trotz sprudelnder Steuereinnahmen kommt die SPD-Grüne-SSW Landesregierung nicht aus der Schuldenfalle, weil sie das Geld für ihre ideologischen Prestigeprojekte ausgibt. Bei der Polizei wird dabei aber genau an der falschen Stelle gespart“, kritisiert auch Katja Rathje-Hoffmann die Landesregierung. „Die CDU will starke Gemeinschaftsausschulen und starke Gymnasien“, greift die Landesvorsitzende der Frauen Union in der Schulpolitik den Wegfall von Noten und die Bevorteilung der Gemeinschaftsschulen gegenüber den Gymnasien an.

Der Freiwilligen Feuerwehr sagt Rathje-Hoffmann die weitere Unterstützung der CDU-Landtagsabgeordneten beim Streit mit der Landesregierung um die Kameradschaftskassen zu.

Neben den Rednern unter den Gästen gesehen: Stadtpräsidentin Kathrin Oehme, Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote, Norderstedts CDU-Fraktionsvorsitzender Gert Leiteritz, zahlreiche Kreistagsabgeordnete und Stadtvertreter, der CDA-Kreisvorsitzende Thorsten Borchers, die Senioren Union Ortsvorsitzende Erika Schwecke, Kaltenkirchens CDU Vorsitzender Hauke von Essen, CDU-Kreisgeschäftsführer Uwe Voss, Vertreter verschiedener Parteien, der Freiwilligen Feuerwehr und der Norderstedter Vereine

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.