Archiv des Autors: redaktion

Martin Eßmann neuer Vorsitzender der CDU Kaltenkirchen

(Vlnr.) Wahlleiter Gero Storjohann MdB, Beisitzer Hans-Jürgen Scheiwe, der stellvertretende Vorsitzende Robin Spletstösser, Vorsitzender Martin Eßmann, der stellvertretende Vorsitzende Kurt Barkowsky, die Beisitzer Laura Sießenbüttel und Uwe Machnitzky und der Landtagsabgeordnete Ole-Christopher Plambeck MdL.

Kaltenkirchen – Am Sonnabend wählten 16 Kaltenkirchener Christdemokraten im KT-Vereinsheim ihren neuen Vorstand. Stadtvertreter Martin Eßmann wurde einstimmig als Nachfolger von Karl-Heinz Krause zum Vorsitzenden und gleichzeitig zum Mitgliederbeauftragten gewählt. Seine ehemalige Position als stellvertretender Vorsitzender übernahm der Medizinstudent Robin Spletstösser nach seiner ebenfalls einstimmigen Wahl. Der sechsundwanzigjährige Medizinstudent war bereits direkt in die Stadtvertretung gewählt worden. Zusätzlich wurde der CDU Kreistagsfraktionsvorsitzende Kurt Barkowsky als weiterer stellvertretender Vorsitzender gewählt. Schatzmeister bleibt Michael Schwegler. Bürgervorsteher Hans-Jürgen Scheiwe bleibt Beisitzer. Der Kreistagsabgeordnete Uwe Machnitzky, Laura Sießenbüttel und Irina Breithof wurden neu in dieses Amt gewählt.

Der Fraktionsvorsitzende Hauke von Essen berichtete von einem turbulenten 2017. Nach der Kommunalwahl ist die CDU mit 11 Stadtvertretern in der gleichen Anzahl wie vor der Wahl für Kaltenkirchen aktiv. Die Fraktion hat sich stark verjüngt. Aktuell ist die CDU wieder in ruhiges Fahrwasser gekommen. Durch zahlreiche Anträge und Besuche in Vereinen, Firmen und öffentlichen Einrichtungen punktet die CDU in der Stadt.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Ehrungen bei der CDU Wakendorf II

Ehrungen für 25 Jahre Mitgliedschaft in der CDU: Der CDU Vorsitzende von Wakendorf II Dirk Möller (links) und der Kreisvorsitzende Gero Storjohann MdB (2. Von rechts) dankten Torsten Rinck, Peter Kröger und CDU Fraktionssprecher Jens Dürkop mit Urkunden und Ehrennadeln (von links).

Wakendorf II. Der CDU Ortsvorsitzende Dirk Möller berichtete auf der Jahreshauptversammlung im Sport- und Kulturzentrum von den zurückliegenden Kommunalwahlen. Bei einer Steigerung von ca. 10% erreichte die CDU vor Ort 40% der Stimmen. Das reichte nicht für einen Wechsel, aber alle Kandidaten wirken heute als Gemeindevertreter oder bürgerliche Mitglieder an der Gestaltung des Dorfes mit. Das Highlight der Veranstaltungen bildete traditionell das Kartoffelfest. Am 7. Dezember findet um 20 Uhr der traditionelle Nikolausskat im Sport- und Kulturzentrum statt. Zu Beginn des neuen Jahres wird es auch wieder ein Grünkohlessen geben.

Der CDU-Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann ehrte gemeinsam mit dem Ortsvorsitzenden Dirk Möller den CDU Fraktionssprecher Jens Dürkop, Torsten Rinck und Peter Kröger für 25 Jahre Mitgliedschaft in der CDU.

Über den aktuellen Stand in der Dorfpolitik berichteten die Mitglieder und Vorsitzende der einzelnen Ausschüsse.

Der CDU Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann berichtete aus der Bundespolitik und dem Kreis Segeberg.

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU Kreistagsklausur mit viel Politik-Prominenz und Ideen

Unterstützung für die CDU-Kreistagsfraktion in der Strengliner Mühel: (vlnr) der CDU Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann, Landrat Jan Peter Schröder, Innenminister Hans-Joachim Grote und der CDU Kreistagsfraktionsvorsitzende Kurt Barkowsky

iPads und Diskussionen

Tagungsort: Strengliner Mühle

CDU Kreistagsklausur mit vielen Promis und Ideen

Kreis Segeberg – Strenglin. Viele Ideen wurden auf der diesjährigen Klausurtagung der CDU-Kreistagsfraktion in der Strengliner Mühle diskutiert und zahlreiche Anträge beschlossen. Die Highlights sind als 5-Minute-Video-Clip  auf der CDU-Kreishomepage www.cdu-segeberg.de und auch auf Facebook zu sehen.

Als besondere Gäste brachten Innenminister Hans-Joachim Grote,  der CDU Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann, die CDU-Landtagsabgeordnete  Katja Rathje-Hoffmann und Landrat Jan Peter Schröder ihre Vorschläge für die Zukunft im Kreis Segeberg ein.

Die Themen

CDU will finanzielle Hilfen für angehende Hausärzte im Kreis Segeberg vergeben
von Angelika Hahn-Fricke

Die CDU Kreistagsfraktion möchte, dass der Kreis Segeberg finanzielle Hilfen für angehende Hausärzte vergibt. Dies hat die Fraktion einstimmig auf ihrer Klausurtagung beschlossen.

Die CDU sieht  dringenden Handlungsbedarf bei der Hausärzteversorgung unserer Gemeinden im Kreis Segeberg. Über 38% der Hausärzte sind 60 Jahre alt und älter und finden keinen Nachfolger für ihre Praxis. Daher müssen wir bereit sein für kreative Ideen, um junge Mediziner in das Kreisgebiet zu holen und dauerhaft zu halten.

Veröffentlicht unter Allgemein |