Gero Storjohann MdB - Platz der Republik 1 - 11011 Berlin
030/227-77762

Gero Storjohann bei CDU WEB Konferenz in Norderstedt

Wer führt Deutschlands CDU in die Zukunft?

Gero Storjohann und Katja Rathje-Hoffmann bei Online-Konferenz

Norderstedt. Am Freitag trafen sich die Mitglieder der CDU Norderstedt zu einem Zoom-Meeting mit Gero Storjohann und Katja Rathje-Hoffmann. „Wer soll die CDU-Deutschlands in die Zukunft führen?“ war das Hauptthema des digitalen Treffens mit Einspielung von Video Clips zur Vorstellung der Hauptkandidaten für den CDU-Bundesvorsitz Norbert Röttgen, Armin Laschet und Friedrich Merz.

Auf einer der Corona-Pandemie angemessenen besonderen Mitgliederzusammenkunft konnte Norderstedts CDU-Ortsvorsitzender Thorsten Borchers 37 Mitglieder vor den Computer-Bildschirmen und an den Smartphones begrüßen. So nahmen auch Norderstedts Stadtpräsidentin Kathrin Oehme, der langjährige Landtagsabgeordnete Manfred Ritzek und als Gast der Vorsitzende der kommunalpolitischen Vereinigung Uwe Voss an der Online-Konferenz teil.

Bevor Gero Storjohann mit seinem Impulsreferat „Wer führt die CDU Deutschland in die Zukunft?“ begann, gab es auf Initiative des stellvertretenden Ortsvorsitzenden und Stadtvertreters Uwe Matthes zur Einstimmung auf das Thema kurze persönliche Vorstellungen der Kandidaten für den CDU – Bundesvorsitz per Video.

Nach Statements des Bundestagsabgeordneten und CDU-Kreisvorsitzenden Gero Storjohann und der Landtagsabgeordneten und Landesvorsitzenden der Frauen Union Katja Rathje-Hoffmann folgte eine muntere WEB-Diskussion über die CDU-Kandidaten für den Bundesvorsitz und die Kanzlerkandidatur. Insgesamt gibt es im CDU-Ortsverband unterschiedliche Meinungen. Es bleibt spannend.

In seinem Bericht bedauerte der Ortsvorsitzende Thorsten Borchers, dass die beliebte Schultütenverteilung ausfallen musste. Auch das Punschtrinken mit Infostand und der Neujahrsempfang werden nicht stattfinden können. Stolz sind Norderstedts Christdemokraten auf das in Teamarbeit gebaute Exponat für die Ausstellung „50 x NORDERSTEDT!“, die anlässlich des 50. Geburtstags der Stadt im Stadtmuseum Norderstedt zu sehen ist. Tacheles-Veranstaltungen zur Meinungsbildung werden weiterhin online durchgeführt.

Der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Arne Mann informierte über die Arbeit der Stadtvertretung und Stadtverwaltung in Zeiten von Corona. Einen großen Teil seines Referats nahm der Bericht über die Digitalisierung der Schulen ein. Hierzu hatte der CDU-Ortsverband im Juli bereits eine erfolgreiche Online-Veranstaltung durchgeführt.

„Es ist offensichtlich, daß Friedrich Merz mit dem Votum der Jungen Union und dem Wirtschaftsflügel der CDU starke Unterstützer für seine Kandidatur hat“, resümiert Thorsten Borchers. Norbert Röttgen als Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses im Deutschen Bundestag und Armin Laschet als Ministerpräsident von Nordrhein-Westphalen sind aber ebenfalls profilierte Kandidaten in einem Rennen, das zum jetzigen Zeitpunkt als offen bezeichnet werden kann. Alle drei haben bei den Mitgliedern der Norderstedter CDU ihre Anhänger. Im Januar 2021 werden 1001 Delegierte über den nächsten Parteivorsitzenden entscheiden. Der Nachfolger von Annegret Kramp-Karrenbauer soll die Geschicke der Partei die nächste Dekade lenken und die CDU/CSU als stärkste Fraktion 2021 wieder in die Regierungsverantwortung führen“, so Borchers abschließend.