CDU Grünkohlessen mit Gero Storjohann

Grünkohl-Rede von Gero Storjohann MdB in Juhls Gasthof

Nahe –„ `Grünkohl satt‘ ist ein gesundes vegetarisches Essen mit ordentlich viel Fleisch dabei und einem klaren Verteiler hinterher“ sind sich die Gäste des erstmaligen  gemeinsamen Grünkohlessens der  CDU Ortsverbände  Itzstedt, Nahe und Sülfeld absolut einig. Neues  von der  aktuellen  Bundes- und Landespolitik erfuhren die siebzig Teilnehmer in Juhls Gasthof vom  CDU-Kreisvorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann und den stellvertretenden CDU-Kreisvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Katja Rathje-Hoffmann und Dr. Axel Bernstein. „Die Veranstaltung wird wegen des großen Erfolges im nächsten Jahr wieder stattfinden“, lobten sich die  3 CDU Ortsvorsitzenden nach der Veranstaltung selbst und gegenseitig und besonders den Grünkohl.

(vlnr.) Gero Storjohann MdB, Ortwin Peters (Nahes Bürgermeister), Uwe Voss (Nahes CDU Vorsitzender), Hans-Jürgen Juhls (Itzstedts CDU Vorsitzender), Dr. Axel Bernstein MdL, Katja Rathje-Hoffmann MdL und Thomas Ahnfeldt (Sülfelds CDU-Vorsitzender).

Veröffentlicht unter Allgemein |

Viel Beifall für Gero Storjohanns Fehmarnbelt-Rede in Reinfeld

Reinfeld (Kreis Stormarn) – Es ist das aktuelle Top-Thema in den Medien. Die Entscheidung steht bevor, die Richtung ist klar. Dänemark möchte den Fehmarnbelt lieber untertunneln als überbrücken.  Auch aus diesem Grund wurde  das Referat des CDU-Bundestagsabgeordneten und Verkehrsexperten Gero Storjohann auf dem Neujahrsempfang der CDU Reinfeld mit großem Interesse verfolgt.

„Der Bau der festen Fehmarnbeltquerung ist ein Projekt für das ich mich besonders einsetze. Gerade die Fehmarnbeltquerung wird die Kreise Segeberg und Stormarn als Standorte zwischen den Metropolen Kopenhagen/Malmö und Hamburg noch attraktiver machen“, stellte der Sprecher der CDU/CSU-Fraktion für Verkehrssicherheit und Straßenverkehr nach einem kurzen Filmclip als Auftakt fest.

Favorisiert wird  im Folketing (Dänisches Parlament) ein Absenktunnel, der mit drei Röhren und einer Länge von 17,6 Kilometern Weltrekordmaße hätte. Baubeginn für das Mammutbauwerk, soll laut Planung  2014 sein und die  Fertigstellung könnte  2020 erfolgen.

Ein Absenktunnel ist aus Sicht von Umweltschützern die bessere Variante  für die Schnellverbindung für Autos und Züge und würde  schon beim Bau für zusätzliche Arbeitsplätze in der Region sorgen. Die 89 Tunnelelemente sind mit bis zu 73 000 Tonnen so schwer, dass sie nahe der Baustelle hergestellt werden müssen. Brückenteile ließen sich dagegen auch in China produzieren und in die Ostsee verschiffen. Lübeck hat sich als Bauhafen für die Querung beworben und hofft auf 1000 zusätzliche Arbeitsplätze.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Spaß und Politik am Freitag

Norderstedt/Bad Bramstedt – An den meisten Wochenendtagen stehen  gleich mehrere  Termine im Kalender  der CDU-Spitzenpolitiker im Kreis Segeberg. Am letzten Freitag  trafen sich Gero Storjohann (CDU-Kreisvorsitzender und Bundestagsabgeordneter), Ole Plambeck (Kreisvorsitzender der Jungen Union) und Norderstedts Landtagsabgeordnete am Vormittag als Redner  beim Jahresauftakt der Senioren Union Norderstedt  und nachmittags zum Gespräch mit dem Vorstand des Kreisverbandes Segeberg im Schleswig-Holsteinischer Gemeindetag über aktuelle Themen.

Katja Rathje-Hoffmann MdL, Ingrid Meyer (Norderstedts Vorsitzende der Senioren Union) und Gero Storjohann MdB beim Jahresauftakt der Senioren Union.

Veröffentlicht unter Allgemein |