Archiv der Kategorie: Allgemein

CDU will Schleswig-Holstein zum Vorreiterland der Digitalisierung machen

MP Daniel Günther und Gero Storjohann MdB

Zur zweitägigen Klausurtagung des CDU-Landesverbandes sind heute der erweiterte Landesvorstand und die Bundes- und Landtagsabgeordneten der CDU Schleswig-Holstein zur gemeinsamen Tagung im Ahrensburger Park Hotel zusammengekommen. Schwerpunkt der Beratungen des ersten Sitzungstages war dabei die Diskussion mit dem Chef des Bundeskanzleramtes Bundesminister Helge Braun zum Thema Digitalisierung.„Die Digitalisierung darf kein abstrakter Begriff bleiben, mit dem die Menschen nur wenig anfangen können. Wir wollen die Menschen mitnehmen und dafür sorgen, dass die Digitalisierung ganz konkret das Leben der Menschen in unserem Land verbessert. Beispielsweise durch ein digitales Bürgerportal, das Behördengänge ganz bequem von zu Hause oder unterwegs ermöglicht. Gerade für Schleswig-Holstein birgt die Digitalisierung große Chancen. Wir wollen Schleswig-Holstein zum Vorreiterland der Digitalisierung machen. Auch die neue Bundesregierung hat diese Chancen erkannt und unterstützt uns auf diesem Weg“, so der Landesvorsitzende Daniel Günther.

„Unsere CDU-geführte Landesregierung mit Daniel Günther an der Spitze hat die Chancen der Digitalisierung erkannt und ist vom ersten Tag an dabei, diese Chancen entschlossen zu ergreifen. Die CDU-Landesgruppe wird von Berlin aus dafür sorgen, dass der Bund seinen Anteil beisteuert. Von den für diese Wahlperiode vereinbarten 3,5 Milliarden Euro des Digitalpaktes Schule müssen mindestens 120 Millionen Euro nach Schleswig-Holstein fließen. Auch unser ländlicher Raum kann von der Digitalisierung profitieren: Mindestens eine der vereinbarten Testregionen für den neuen 5G-Mobilfunkstandard wollen wir daher nach Schleswig-Holstein holen“, so der Vorsitzende der CDU-Landesgruppe Dr. Johann Wadephul.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gero Storjohann – Renten steigen um 3,2 Prozent

Gero Storjohann MdB

„Erfreuliche Nachrichten für die Rentnerinnen und Rentner in Deutschland: Aufgrund der guten wirtschaftlichen Entwicklung werden die Renten auch in diesem Jahr wieder deutlich steigen. Im Westen wird die Erhöhung voraussichtlich 3,2 Prozent betragen und im Osten 3,4 Prozent. Beide Werte liegen über der voraussichtlichen Inflationsrate, so dass die Kaufkraft der Rentnerinnen und Rentner in Deutschland erneut spürbar zunehmen wird.

Im Koalitionsvertrag wurden weitere Verbesserungen unter anderem bei der Mütterrente und Erwerbsminderungsrente vereinbart, für deren rasche Umsetzung sich die CDU/CSU-Bundestagsfraktion mit Nachdruck einsetzen wird.

Zudem wollen wir eine Rentenkommission einrichten, um die Rente zukunftsgerecht auszugestalten. Hierfür wollen wir in Kürze Vorschläge unterbreiten.“

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gero Storjohann und Claus Peter Dieck auf dem Kreisschützenverbandstag

Gero Storjohann MdB

Claus Peter Dieck

Tradition und Brauchtum in einer globalen Welt

Sülfeld – Mit den Grußworten von dem CDU-Kreisvorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann, dem stellvertretenden Landrat Claus Peter Dieck und  Bürgermeister Karl-Heinz Wegner war die CDU am Sonnabend  auf dem Kreisschützenverbandstag prominent vertreten.

Gero Storjohann hob in seiner Rede die besondere Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements in den Schützenverbänden und Gilden sowie die erfolgreiche Mitgliederwerbung im Kreis Segeberg hervor.

Der Bundespolitiker nahm auch zu den geplanten und vollzogenen Änderungen im Waffenrecht  Stellung.  „Das Schützentum, die Jagd und das Sportschießen haben in Deutschland eine lange Geschichte und Tradition. Sie sind fester Bestandteil unseres Brauchtums und unserer Kultur und werden von ihren Anhängern und Mitgliedern verantwortungsbewusst praktiziert.

Deutschland verfügt bereits heute im Gegensatz zu den USA über Regelungen zum Umgang mit und zum Besitz von Schusswaffen, die zu den strengsten auf der Welt zählen und einen umfassenden und hohen Schutz gewährleisten. Es ist bedauerlich, dass diejenige, die verantwortlich handeln unter denen leiden,  die unverantwortlich handeln.

Bei jeder neuen Regelung im Waffenrecht prüft die CDU/CSU-Fraktion deshalb stets genau und kritisch, ob sie zu einem substantiellen Sicherheitsgewinn führt oder – gerade mit Blick auf die vielen unbescholtenen Jäger, Schützen und Sammler – nur einen bürokratischen Mehraufwand bedeutet, der in keinem vernünftigen Verhältnis zum erreichten Sicherheitsgewinn steht.

Veröffentlicht unter Allgemein |