Gero Storjohann MdB - Platz der Republik 1 - 11011 Berlin
030/227-77762

Erfolgreiche Eröffnungsfeier vom teAM-Treff Gero Storjohann und Axel Bernstein in Bad Segeberg

Wirtschaftsminister Dr. Jörn Biel eröffnet das Wahlkampfcenter von Gero Storjohann und Dr. Axel Bernstein.

Bad Segeberg – Das gemeinsame Abgeordnetenbüro vom Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann und dem Landtagsabgeordneten Dr. Axel Bernstein im Alten Amtsgericht in Bad Segeberg ist jetzt der Treffpunkt für die Wahlkampfmannschaften und Unterstützer der beiden Direktkandidaten für die Wahlen am 27. September. Mit einer After-Work-Party wurde das teAM Center mit „Angies Bar“ seiner neuen Bestimmung für die heiße Wahlkampfphase übergeben. Höhepunkt der Veranstaltung waren die Rede und die Gespräche mit Dr. Jörn Biel (Minister für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr und Minister für Bildung und Frauen).

Der Wirtschaftsminister lobte in seiner Rede die gute Zusammenarbeit mit dem CDU- Verkehrsexperten Gero Storjohann auf dem Gebiet der Verkehrsinfrastruktur als die Lebensadern Schleswig-Holsteins. Als Beispiel nannte Biel die geplante feste Fehmarnbelt-Querung.„Sozial ist, was Arbeit schafft,“ bekräftigte Dr. Axel Bernstein seine Einstellung für eine wirksame Wirtschaftspolitik sowie eine schlanke Gesetzgebung und Verwaltung. „Wir dürfen nicht länger auf Kosten unserer Kinder wirtschaften,“ bestätigte der umweltpolitische Sprecher der CDU Landtagsfraktion den Grundsatz „Schulden abbauen“ von Ministerpräsident Peter Harry Carstensen und sprach sich für eine moderne Umweltpolitik durch mehr Zusammenarbeit mit allen Betroffenen und für ein nachhaltiges Wachstum, gesunde Lebensmittel und wirkungsvollen Natur- und Artenschutz“ aus.Zu Beginn hatte der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann nur wenige Minuten für seine Begrüßungsrede in Anspruch genommen. Die Arbeit und Ziele des Bundestagsabgeordneten und CDU-Kreisvorsitzenden waren zuvor in einem 5-Minuten Filmclip vorgestellt worden. Dieser ist auch auf seiner Homepage www.gero-storjohann.de im Internet zu sehen.Die Veranstaltungsform mit persönlichen Gesprächen bei Pizza vom Blech und Bier vom Fass fand großen Anklang. Die 60 Sitzplätze auf der Feierabend-Party waren schnell besetzt und die zusätzlichen Stehtische im Säulenforum vom Alten Amtsgericht waren schon vor Veranstaltungsbeginn dicht umlagert.