Gero Storjohann MdB - Platz der Republik 1 - 11011 Berlin
030/227-77762

Hervorragendes Ergebnis für Gero Storjohann auf der Landesvertreterversammlung in Neumünster

Zeigten Freude über ihre guten Ergebnisse: Gero Storjohann (links) und Dr. Rolf Koschorrek

Die CDU-Landesvertreterversammlung wählte am Dienstagabend in Neumünster den CDU-Kreisvorsitzenden und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann auf Platz 5 der Landesliste für die Bundestagswahl. Storjohann ist Direktkandidat im Wahlkreis Segeberg/Stormarn Nord.

Neumünster – Auf Platz 6 folgt der Bundestagsabgeordnete Helmut Lamp aus Schönberg im Kreis Plön, der Direktkandidat für den Wahlkreis Neumünster/Plön (erweitert um Boostedt und das Amt Rickling aus dem Kreis Segeberg). Beide Abgeordnete erhielten in einer En Bloc – Abstimmung 262 Ja-Stimmen und 13 Nein-Stimmen. Das war das beste Ergebnis im Spitzenfeld.Dr. Rolf Koschorrek wurde ebenfalls in einer En Bloc – Wahl auf den Listenplatz 11 gewählt ( 284 Ja, 3 Nein, 4 Enthaltungen). Der Bad Bramstedter Zahnarzt ist als Direktkandidat der Nachfolger von Dietrich Austermann im Wahlkreis 3 (Steinburg, Bad Bramstedt/Bramstedt-Land, Dithmarschen Süd). Mit der Kreistagsabgeordneten Katja Rathje-Hoffmann aus Nahe (Platz 19) und Dr. Christine Heins aus Bimöhlen auf Platz 21 platzierten sich 2 Frauen aus dem Kreis Segeberg auf der Landesliste.Die ersten elf Plätze erhielten die Direktkandidaten der Wahlkreise. Der langjährige Bundestagsabgeordnete Wolfgang Börnsen ist Spitzenkandidat der schleswig-holsteinischen CDU zur Bundestagswahl. Die Landesvertreterversammlung wählte den Vorsitzenden der CDU-Landesgruppe mit 193 von 294 Stimmen. Auf Platz zwei folgt der 33-jährige Bundestagsabgeordnete Ole Schröder aus Pinneberg . Der promovierte Jurist ist Spitzenkandidat der schleswig-holsteinischen Jungen Union für die Bundestagswahl. Die Bundestagsabgeordnete Anke Eymer aus Lübeck kam auf Listenplatz drei. Listenplatz vier erreichte der Bundestagsabgeordnete Otto Bernhardt. Derzeit ist die schleswig-holsteinische Union mit acht Abgeordneten im Deutschen Bundestag vertreten.