Gero Storjohann MdB - Platz der Republik 1 - 11011 Berlin
030/227-77762

CDU-Landesgruppe fordert schnellen Ausbau des Elbe-Lübeck-Kanals

Der Landesgruppenvorsitzende Dr. Ole Schröder und sein Stellvertreter Gero Storjohann auf dem Achterdeck des WIESEL.

Am 28. August 2008 bereisten vier CDU-Bundestagsabgeordnete der Landesgruppe Schleswig-Holstein den Elbe-Lübeck-Kanal.

Ingbert Liebing, Dr. Ole Schröder, Gero Storjohann und die Lübecker Bundestagsabgeordnete Anke Eymer informierten sich auf einer Fahrt auf dem Elbe-Lübeck-Kanal von Lübeck bis Mölln über das Wasserstraßenprojekt.Der derzeitige Ausbaustand des Kanals und besonders der Schleusen entspricht nicht mehr den aktuellen Anforderungen, so ihr Fazit. Der Ausbau der Schleusen von jetzt 80 Metern auf das europäische Standardmaß von 115 Metern sei dringend geboten.“Wir machen den Kanal fit für den Containerverkehr“, sagte Dr. Ole Schröder. Das will heißen, mehr Verkehr auf die Schiffe anstatt auf die Straße. In spätestens zehn Jahren soll, so die Aussage der Politiker, das Projekt abgeschlossen sein.“Von einem Ausbau profitiere die gesamte Region. Wenn dieser Flaschenhals erwertert werde, dann wird auch dieser umweltfreundliche Transportweg viel stärker als bisher angenommen werden,“ ist Gero Storjohann als Mitglied im Verkehrsausschuß überzeugt.