Dreitägige Hauptstadtreise der Senioren Union Norderstedt war ein voller Erfolg

Die Reisegruppe der Seniorenunion Norderstedt mit Gero Storjohann MdB

Die Reisegruppe der Senioren Union Norderstedt mit Gero Storjohann MdB

Bad Segeberg. – Daß Berlin besonders im Frühling eine Reise wert ist, wußten die Mitglieder und Gäste der 50-köpfigen Reisegruppe bereits vorher. Über eine Fahrt mit so vielen neuen unterhaltsamen und informativen Eindrücken waren Sie jedoch überrascht.

Der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann (CDU) freute sich, die Gäste am Anreisetag im Regierungsviertel willkommen zu heißen und nach einem Fototermin über seine parlamentarische Arbeit zu informieren.

Ein anschließender Gang durch das unterirdische Wegenetz der Liegenschaften des Deutschen Bundestages war wie auch der Besuch der Glaskuppel und Dachterrasse des Reichstagsgebäudes eine eindrucksvolle Erfahrung für die Gäste aus Norderstedt.

Im weiteren Verlauf der Reise hatte die Reiseleiterin Frau Erika Schwecke ein politisch und touristisch hochwertiges Programm zusammengestellt. Den Besuchern bot sich die Gelegenheit, die Berliner Wasserwege im Rahmen einer Schifffahrt der Reederei Bruno Winkler zu erkunden, an einer Stadtrundfahrt teilzunehmen und den Deutschen Dom auf dem Gendarmenmarkt zu besuchen.

Ein weiterer Höhepunkt der Reise war der Besuch der zentralen Haftanstalt des Ministeriums für Staaatssicherheit, der wie kaum ein anderer in Deutschland mit der 44jährigen Geschichte politischer Verfolgung in der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR verknüpft ist. Eine Führungen durch ehemalige Häftlinge machte den Besuch hier besonders eindrücklich.

Nach Ende des letzten Programmpunktes der Reise, einem Informationsbesuch des Bundesministeriums der Verteidigung und des Ehrenmales der gefallenen Soldaten der Bundeswehr waren sich die Mitglieder der Senioren Union Norderstedt und ihre stellvertretende Vorsitzende Erika Schwecke einig: „Wir haben uns in Berlin und besonders im Regierungsviertel rundum wohl gefühlt und werden auf jeden Fall wiederkommen. Bereits jetzt haben sich mehrere Teilnehmer für die nächste Reise angemeldet.“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.