Gero Storjohann MdB - Platz der Republik 1 - 11011 Berlin
030/227-77762

Gero Storjohann und Alfred Zellfelder starten Schlussphase des Bürgermeisterwahlkampfes

Der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann (links) und Bürgermeisterkandidat Alfred Zellfelder eröffnen die Aktion „Ein Herz für Sie“ zur Schlussphase des Wahlkampfes

Bundespolitische Unterstützung erhielt Bürgermeisterkandidat Alfred Zellfelder auf der Veranstaltung „Zukunft in Wahlstedt“ in der Begegnungsstätte. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann hielt das Impulsreferat und moderierte die Diskussion mit den Wahlstedter Bürgern. Zellfelder ist parteilos, wird aber als gemeinsamer Kandidat von CDU und FDP für die Bürgermeisterwahl am 7. Mai in Wahlstedt unterstützt.

Unter dem Motto „Wahlstedt gemeinsam gestalten“ will der Verwaltungs- und Finanzfachmann gemeinsam mit den Bürgern, der Stadtvertretung, den Ausschüssen, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung, den Vereinen und Verbänden und den Unternehmen, Wahlstedt voranbringen, wenn er am Sonntag, 7. Mai gewählt wird.“Nach den Bevölkerungsverlusten in den vergangenen Jahren ist ein gesundes Wachstum für Wahlstedt wichtig. Mehr Einwohner sichern und schaffen Arbeitsplätze vor Ort. Dazu gehört, dass wir bezahlbaren und attraktiven Wohnraum und Baugrundstücke in ausreichendem Umfang bereithalten,“ so Zellfelder zum Thema „wachsende Stadt Wahlstedt“.Der erfahren Behördenleiter will sich für eine offensive Vermarktung des Standortes Wahlstedt und eine schlanke Verwaltung als Dienstleister für Bürger und Unternehmen einsetzen.Zellfelders Ziel für die älteren Bürger ist z. B. eine barrierefrei Stadt, wohnungsnahe Einkaufsmöglichkeiten, seniorengerechter Wohnraum und Hilfe und Betreuungsmöglichkeiten, die es jedem älteren Mitbürger ermöglichen, so lange er es will, in seiner vertrauten Umgebung wohnen zu können. Zudem will Zellfelder den Titel „Familien- und kinderfreundlichste Stadt“ für Wahlstedt erreichen.Am 6. Mai haben die Wahlstedter Bürger ab 10 Uhr noch einmal Gelegenheit am Stand in der Innenstadt mit dem Bürgermeisterkandidaten zu sprechen.