Informationsveranstaltung mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten Andreas Mattfeldt zum Fracking in Großkummerfeld

Andreas Mattfeldt MdB

Andreas Mattfeldt MdB

Andreas Mattfeldt MdB ist Fachmann auf dem Gebiet der Erdgasförderung

  • seit 1991 mit dem Einzug in den Gemeinderat mit der Thematik der Erdgasförderung vertraut
  • von 2001 – 2009 als hauptamtlicher Bürgermeister des Flecken Langwedel (15.000 Einwohner) intensivere Begleitung des Themas Erdgasförderung, da in dieser Zeit unter anderem auch die Ansiedlung des RWE-Dea-Förderbetriebes von Wietze nach Langwedel stattfand
  • 2005 äußerte Andreas Mattfeldt als Erster erstmalig den Verdacht, dass es einen Zusammenhang zwischen der Erdgasförderung und den aufgetretenen Erdbeben geben könnte
  • 2011 gab es in Langwedel erste großflächige Boden-Verschmutzungen durch diffundierendes Benzol aus Lagerstättenwasserleitungen: seitdem setzt sich Andreas Mattfeldt für Gesetze zur Erdgasförderung ein, die an den tatsächlichen Stand der technischen Möglichkeiten angepasst sind

Einl.-Fracking-WEB

Beitrag teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.