Peter Harry Carstensen und Axel Bernstein im Herrenhaus Seedorf

Im Seedorfer Herrenhaus: Dr. Axel Bernstein MdL, Ministerpräsident Peter Harry Carstensen, Gero Storjohann MdB und Seedorfs Bürgermeister Horst Schramm (vlnr.)

Seedorf / Kreis Segeberg – Es war wohl der letzte Besuch von Peter Harry Carstensen in seiner Amtszeit als Ministerpräsident im Kreis Segeberg. Der Landesvater widmete diesen seinem Parteifreund, dem Landtagsabgeordneten Dr. Axel Bernstein als persönliche Wahlkampfunterstützung. Die beiden Politiker  verbindet eine langjährige vertrauensvoll-freundschaftlich Zusammenarbeit im Kieler Landtag.

Melanie und Axel Bernstein mit Peter Harry Carstensen in Seedorf

Beim  „Abend mit Peter Harry Carstensen“ im Herrenhaus Seedorf  waren der Bundestagsabgeordnete  Gero Storjohann und Seedorfs Bürgermeister Horst Schramm als Redner dabei. Peter Harry Carstensen warnte in seiner Rede vor der Regieung durch eine „Dänen-Ampel“ mit SPD, Grünen und SSW. ER erinnerten an die Instabilität einer solchen Konstellation aus der Erfahrung, die Heide Simonis bereits mit dieser Gruppierung gemacht hat und den Weg zurück in den Schuldenstaat. „Wir  haben  nur eine Ein-Stimmen-Mehrheit  gehabt und in zweieinhalb Jahren fast alles erreicht, was wir uns für  5 Jahre vorgenommen hatten. Das haben wir auch der großartigen Arbeit von Axel Bernstein als Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU Landtagsfraktion zu verdanken“, lobte der Ministerpräsident den Landtagsabgeordneten aus Wahlstedt und warb für die Fortsetzung dieses Weges mit einer CDU-geführten Landesregierung.

Die Pankokenkapelle Travenort sorgte mit  volkstümlichen norddeutschen Liedern  und Jazz und Brazz bei Bier und Würstchen mit Kartoffelsalat für eine  hervorragende Stimmung. Das tolle Ambiente des Herrenhauses und die fröhlichen Schnacks mit „Peter Harry“ taten ihr Übriges  für einen unvergesslichen Abend.

Vorher hatten  die Gäste die Möglichkeit, sich einer kostenlosen einstündigen Führung durch das Seedorfer Torhaus unter sachkundiger Leitung von Jutta Neuber anzuschließen. Auch dieser Programmpunkt fand guten Zuspruch.

Beitrag teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.