Gero Storjohann erkundet Radschnellweg zwischen Langenhorn und Norderstedt

Start vor der Linde. Nizar Müller (links) und Joachim Brunkhorst begleiten die Radtour.

Norderstedt – Rund 15.000 Norderstedter arbeiten in Hamburg, rund 9.000 Hamburger pendeln täglich zur Arbeit nach Norderstedt. Bus und U-Bahn sind zur Hauptverkehrszeit gut ausgelastet, Autobahn und Straßen überlastet. Wie könnte man Entspannung in die alltägliche Pendlerei bringen? „Eine nerven- und umweltschonende Alternative wäre da eine Radschnellverbindung zwischen den beiden Städten“, meint Joachim Brunkhorst, Stadtvertreter und Radverkehrsbeauftragter.

Gero Storjohann, CDU-Bundestagsabgeordneter aus dem Kreis Segeberg, weist auf die Förderung von Radschnellwegen durch das Bundesverkehrsministerium hin: „2017 wurden erstmalig 25 Millionen Euro bereitgestellt. Von einer intelligenten Verkehrsinfrastruktur zur Bündelung und Beschleunigung von Radverkehren profitieren am Ende alle Verkehrsteilnehmer.“ Mit Radlerinnen und Radlern aus Norderstedt und Hamburg-Nord will Storjohann am Sonntag, dem 3. September, erkunden, welche Trasse für eine Radschnellverbindung in Frage käme.

Beginnen soll die Radtour um 14 Uhr am Schmuggelstieg 10 auf dem Platz mit der großen Linde. Im großen Süd-Bogen wird es durch Langenhorn gehen. „Bei dieser Gelegenheit werden wir auch die Versorgung mit Läden begutachten“, sagt Nizar Müller von der Nord-CDU. Nach einer Erfrischung geht es weiter bis zum Krohnstieg, dann in Nordrichtung an der Tarpenbek entlang nach Garstedt und im Bogen zum Norderstedter Stadtpark. Ab etwa 16 Uhr können sich die Radler dort, wenn sie nach 19 Kilometern noch genug Puste haben, vielfältigen Aktivitäten hingeben.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gero Storjohanns Rock’n Roll Wahlkampfpause

(vlnr.) Der CDU Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann, John Law und Uwe Voss (Vossi) – Foto: Christel Gottschalk

Kayhude – Zwischen einer Kaltenkirchener Fahrradtour und 2 Berlin-Busreisen mit 100 Gästen aus seinem Wahlkreis  Segeberg-Stormarn-Mitte legte Gero Storjohanns mit 40 Wahlhelfern und Freunden eine Pause im vollen Biergarten vom Alten Heidkrug mit Live-Musik von John Law ein.

Das erfreute besonders Wahlkampfmanager Uwe Voss. Der CDU Kreisgeschäftsführer hatte  bereits in den „Golden Sixties“ häufig mit seinem schottischen Freund von den Tremors in Beat Clubs und Discos auf der Bühne gestanden und freute sich über das Wiedersehen bei Hits von Rod Stewart bis Chuck Berry.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Bus und Fahrradtour der CDU Kaltenkirchen

Die Kaltenkirchener Bus- und Fahrradtour vor dem Start.

Routenplaner: Hanno Krause, Gero Storjohann und Thomas Kurz.

Kaltenkirchen – Am Sonntag hatte  der CDU Ortsverband Kaltenkirchen wieder zu der alljährlichen Fahrradtour mit Gero Storjohann und anschließendem Grillen eingeladen.

Die Tour hatte  Bürgermeister Hanno Krause ausgearbeitet und auch angeführt. Für die Teilnehmer, die nicht auf dem Fahrrad an der Tour teilnehmen konnten, wurde wieder ein Bus unter Führung vom Fraktionsvorsitzenden Hans-Jürgen Scheiwe eingesetzt.

Nach der kombinierten Tour (Stationen unter anderem: Wasserwerk, Bauhof, altes Krankenhaus / Deutsche Reihenhaus, großem Karl) wurde beim Sattelfest im Bürgerhaus Gegrilltes genossen und mit dem CDU Kreisvorsitzenden und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann, Bürgermeister Hanno Krause und dem Ortsvorsitzenden Thomas Kurz zwanglos geklönt.

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein |
Seite 20 von 392« Erste...10...1819202122...304050...Letzte »