CDU Sülfeld dankt Thomas Ahnfeldt mit Straßburg-Reise

Gero Storjohann dankt und gratuliert Thomas Ahnfeldt

Sülfeld – Auf ihrer Mitgliederversammlung im „Günthers“ im Sportlerheim dankten die Sülfelder Christdemokraten ihrem Vorsitzenden Thomas Ahnfeldt für sein langjähriges Engagement als Ortsvorsitzender und seinen ideenreichen Einsatz als Kommunalpolitiker für seine Heimatgemeinde. Der CDU Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann und  der Landtagsabgeordnete und stellvertretende CDU Kreisvorsitzende Dr. Axel Bernstein schlossen sich dem Dank und der Gratulation zur  25-jährigen Mitgliedschaft  in der CDU an. Als besonderes Geschenk erhielt der Vorsitzende von seinen Parteifreunden eine mehrtägige Studienreise nach Straßburg zum Europäischen Parlament. Diese Aktion unterstützte der Europaabgeordnete Reimer Böge.

Im Rahmen der Mitgliederversammlungen wurden noch weitere Christdemokraten für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Jörn Willhöft (10 Jahre), Dieter Poggensee (15 Jahre), Rüdiger Fischer (20 Jahre) erhielten Urkunden. Christel Poggensee, Joachim Polster und Amtsvorsteher Volker Bumann bringen es auf 35 Jahre Mitgliedschaft.

Als Gastredner sprach Dr. Axel Bernstein über Wirtschaftspolitik, Bildungspolitik und Sicherheitspolitik. Bernstein hob die besondere Rolle der Selbstverwaltung auch für kleinere Kommunen hervor und sprach sich gegen eine Gebietsreform unter Zwang aus. Der lang anhaltende Beifall der Sülfelder Christdemokraten garantiert Bernstein die Unterstützung seiner Sülfelder Parteifreunde.  Gleiches gilt bei der am 24. September anstehenden Bundestagswahl für Gero Storjohann.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Hamburger Abendblatt – Kreis Segeberg will fahrerlose Busse testen

Hamburger Abendblatt vom 24.02.2017 / Bericht: Frank Knittermeier

Die automobile Zukunft soll in Schleswig-Holstein beginnen. Modellprojekt könnte Ende 2018 starten. Politik signalisiert Zustimmung:

Gero Storjohann MdB ist optimistisch

Gero Storjohann, CDU-Bundestagsabgeordneter und Mitglied im Verkehrsausschuss, hält das für möglich. „Wenn das Konzept lückenlos ist, sollte es eine offizielle Genehmigung für das Pilotprojekt geben; ich habe mich im Verkehrsministerium informiert.“

Wahlstedt – Die automobile Zukunft Deutschlands soll im Kreis Segeberg beginnen. Ende 2018 könnten hier in Schleswig-Holstein die ersten führerlosen Busse fahren. Daran glauben viele Verkehrsexperten, die jetzt den ersten Schritt in diese Richtung machen wollen. Das Berliner Projektbüro Autobus wird im Auftrag des Kreises Segeberg und der Stadt Wahlstedt ein Gutachten erstellen, damit ein Pilotprojekt in der 9000-Einwohner-Stadt Wahlstedt gestartet werden kann.

Die Stadt Wahlstedt und der Kreis Segeberg wollen gleich die ganz große Nummer fahren. Unter den fünf in Europa und den USA eingeführten Autonomiestufen wollen sie die höchste Stufe. Das bedeutet: Zwischen Ortsmitte und Bahnhof sollen Kleinbusse verkehren, die völlig ohne Fahrer auskommen.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Asyl: Geltendes Recht muss umgesetzt werden!

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (Foto: Tobias Koch)

Für die CDU ist klar: Wir helfen denjenigen, die Schutz benötigen. Wenn aber ein gründliches Verfahren feststellt, dass es keinen Anspruch auf Schutz gibt, dann müssen Rückführungen konsequent durchgeführt werden. Denn noch immer bleiben viele abgelehnte Bewerber bei uns – weil SPD, Grüne und Linke in den Ländern nicht konsequent abschieben oder weil die Identität dieser Bewerber nicht feststeht. Deshalb hat die Bundesregierung jetzt wichtige Maßnahmen beschlossen, um geltendes Recht zügig und konsequent durchzusetzen.

Veröffentlicht unter Allgemein |
Seite 20 von 353« Erste...10...1819202122...304050...Letzte »