Gero Storjohann erneut in den Eisenbahninfrastrukturbeirat berufen

Gero Storjohann MdB

Berlin. – Der CDU-Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann ist auf Vorschlag des Deutschen Bundestages von der Bundesregierung erneut in den Eisenbahninfrastrukturbeirat der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen berufen worden. Gero Storjohann, der seit 2016 Vorsitzender des Eisenbahninfrastrukturbeirates ist, gehört dem Gremium bereits seit 2009 an.

 Nach seiner erneuten Berufung erklärte er:

„Das Ziel der Bahnreform, mehr Verkehr auf die Schiene zu bringen, bedarf einer leistungsfähigen Infrastruktur. Dabei muss dem Anliegen vieler Anwohner, den Verkehrslärm zu vermindern, Rechnung getragen werden, indem verstärkt Anreize für „Flüsterbremsen“ gesetzt werden.

Um die vorhandenen Streckenkapazitäten effektiver zu nutzen und den Zugverkehr in Deutschland noch sicherer zu machen, müssen die Potentiale der Digitalisierung auch im Bereich des Schienenverkehrs weiter ausgeschöpft werden.“

Storjohann, der bereits von 2012 bis 2014 Vorsitzender des Eisenbahninfrastrukturbeirates war, vertritt im Deutschen Bundestag den Wahlkreis Segeberg/Stormarn-Mitte und ist Mitglied im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur.

Der Eisenbahninfrastrukturbeirat berät die Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben im Bereich der Eisenbahnregulierung. Er unterstützt die Bundesnetzagentur dabei, den diskriminierungsfreien Zugang zur Eisenbahninfrastruktur und zu damit verbundenen Dienstleistungen für die Nutzer des Schienennetzes zu überwachen.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gero Storjohanns Geburtstagsspende an Feuerwehr und Verkehrswacht

Hauptbrandmeister Jan Kemmerich und Tochter Ilvy von der Jugendfeuerwehr Seth und der Verkehrswacht-Kreisvorsitzende Jörg R. Friedhoff-Schüller (rechts) freuen sich über die Geburtstagsspende von Gero Storjohann.

Seth –  Der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann hatte zu seinem 60. Geburtstag auf Geschenke zugunsten von Spenden  für die Freiwillige Feuerwehr in Seth und die Kreisverkehrswacht Segeberg e.V. verzichtet. 1.900 Euro kamen auf der Party im Kisdorfer Margarethenhoff mit Ministerpräsident Daniel Günther, Familie, Freunden und viel Politikprominenz im Februar zusammen.

Am Freitag informierte sich der Abgeordnete im Sether Feuerwehrhaus über die Verwendung der geteilten Spende. Der Verkehrswacht-Kreisvorsitzende Jörg R. Friedhoff-Schüller hat den Großteil der Spende für die Anschaffung eines neuen Beamers verwandt. Dieser wird von den ehrenamtlich tätigen, aktiven Mitgliedern bei Vorträgen zur Verkehrssicherheit Verwendung finden. Dem Verkehrssicherheitsexperten Gero Storjohann sind die Aktivitäten  des gemeinnützigen Vereins wie die Verkehrserziehung in den Schulen und das Verkehrssicherheitstraining für alle Verkehrsteilnehmer als ehemaliger Vizepräsident der Deutschen Verkehrswacht bestens bekannt.  „Es ist bedauerlich, dass die Unterstützung aus Bußgeldern aktuell zurückgefahren wurden“, weist Gero Storjohann auf die Notwendigkeit von Spenden an den gemeinnützigen Verein hin. Die Verkehrswacht  führt Sehtests an Grundschulen anlässlich des Fahrradführerscheins durch, setzt Reaktionstestgeräte kostenfrei ein und führt Radfahrkurse für Asylbewerber durch.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gero Storjohann – Bericht aus Berlin

Veröffentlicht unter Allgemein |