Politiker und Polizei diskutieren über illegale Motorradrennen

Staatssekretär Torsten Geerdts und der CDU Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann vor der Polizei-Zentralstation Bad Segeberg.

Zu einem Informationsgespräch über die Verhinderung und Verfolgung illegaler Motorradstraßenrennen trafen sich der CDU-Bundestagsverkehrsexperte Gero Storjohann,  der Staatssekretär im Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein Torsten Geerdts und der CDU-Landtagsabgeordnete Ole-Christopher Plambeck mit den leitenden Beamten der Polizeidirektion Bad Segeberg.

Die Problematik wurde eingehend am Beispiel der Verkehrsüberwachung von Krafträdern im Streckenbereich  Todesfelde und Stuvenborn sowie anderer Straßenzüge im Kreis Segeberg, die gern mit überhöhter Geschwindigkeit bis zu illegalen Straßenrennen genutzt werden, diskutiert. Um die Wirksamkeit der geplanten Maßnahmen nicht zu gefährden, werden diese  nicht veröffentlicht.

Der Staatssekretär, die Politiker und die leitenden Polizeibeamten verabredeten im Sinne der Verkehrssicherheit und allgemeinen Schutzes der Menschen in der Region  häufigere Informationstreffen für die Zukunft.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Politiker und Polizei diskutieren über illegale Motorradrennen

Staatssekretär Torsten Geerdts und der CDU Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann vor der Polizei-Zentralstation Bad Segeberg.

Zu einem Informationsgespräch über die Verhinderung und Verfolgung illegaler Motorradstraßenrennen trafen sich der CDU-Bundestagsverkehrsexperte Gero Storjohann, der Staatssekretär im Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein Torsten Geerdts und der CDU-Landtagsabgeordnete Ole-Christopher Plambeck mit den leitenden Beamten der Polizeidirektion Bad Segeberg.

Die Problematik wurde eingehend am Beispiel der Verkehrsüberwachung von Krafträdern im Streckenbereich  Todesfelde und Stuvenborn sowie anderer Straßenzüge im Kreis Segeberg, die gern mit überhöhter Geschwindigkeit bis zu illegalen Straßenrennen genutzt werden, diskutiert. Um die Wirksamkeit der geplanten Maßnahmen nicht zu gefährden, werden diese  nicht veröffentlicht.

Der Staatssekretär, die Politiker und die leitenden Polizeibeamten verabredeten im Sinne der Verkehrssicherheit und allgemeinen Schutzes der Menschen in der Region  häufigere Informationstreffen für die Zukunft.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Als Junior-Botschafter für ein Jahr in den USA leben

Berlin. – Ab 2019 für ein ganzes Jahr lang als Stipendiat in den USA leben, das Land kennenlernen  und neue Kontakte knüpfen: Mit dem Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP) des Deutschen Bundestages könnte dieser Wunsch für Schülerinnen und Schüler, Azubis oder junge Berufstätige bald wahr werden. Gero Storjohann MdB (CDU) regt Interessenten aus seinem Wahlkreis an, sich zu bewerben.

Schon zum 36. Mal bieten der Deutsche Bundestag und der amerikanische Kongress gemeinsam ein Austauschprogramm für Jugendliche und junge Erwachsene an, in dessen Rahmen sie im „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ zur Schule gehen, Praktika absolvieren und arbeiten können.

Die deutschen Schülerinnen und Schüler besuchen in den USA eine High School, die jungen Berufstätigen gehen auf ein College und absolvieren anschließend ein Praktikum in einem amerikanischen Betrieb. Die Stipendiaten leben während des Austauschjahres in Gastfamilien und lernen den Alltag, die Kultur und die Politik in den Vereinigten Staaten kennen. Zugleich vermitteln sie als Junior-Botschafter ihre Erfahrungen, Werte und Lebensweise aus ihrem Heimatland.

Abgeordnete des Bundestags übernehmen während des Jahres die Patenschaft für die Teilnehmer. „Die Jugendlichen haben die Chance, sich persönlich weiterzuentwicklen und neue Erfahrungen zu sammeln.“, so Gero Storjohann, der sich schon seit mehreren Jahren als Pate der Stipendiaten engagiert.

Veröffentlicht unter Allgemein |