Neuer Wehrbeauftragter des Deutschen Bundestages in Anwesenheit einer Reisegruppe aus Segeberg und Stormarn-Nord vereidigt

Berlin. – Einen besonderen Höhepunkt des parlamentarischen Betriebs in Berlin erlebte die 50-köpfige Reisegruppe aus Segeberg und Stormarn-Nord, die in der vergangenen Woche auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann (CDU) die deutsche Hauptstadt erkundete. Auf der Besuchertribüne des Plenarsaals im Deutschen Bundestag wohnten die Reisenden der Vereidigung des neuen Wehrbeauftragten Hellmut Königshaus bei.

Der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages stellt das Bindeglied zwischen Bundeswehr und Parlament dar. Jeder Angehörige der Bundeswehr kann sich zum Schutze seiner Interessen an den Wehrbeauftragten wenden, der die Funktion des Anwalts der Soldatinnen und Soldaten gegenüber dem Bundestag wahrnimmt. Der FDP-Politiker Hellmut Königshaus übernahm dieses bedeutsame Amt am vergangenen Donnerstag von seinem Vorgänger Reinhold Robbe. Vor dem deutschen Parlament legte er seinen Amtseid ab. Genau in dem Moment als die Gäste aus Segeberg und Stormarn-Nord im Plenarsaal anwesend waren.

Für die 50 Besucher des Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann war dies ein unvergesslicher Moment, den nur wenige Bürgerinnen und Bürger hautnah miterleben. Der Wehrbeauftragte wird für die Dauer von fünf Jahren gewählt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Neuer Wehrbeauftragter des Deutschen Bundestages in Anwesenheit einer Reisegruppe aus Segeberg und Stormarn-Nord vereidigt |

In Deutschland ist alles viel ordentlicher – Inga Höglund aus Estland macht Bundestagspraktikum bei Gero Storjohann

IPS-Stipendiatin Inga Höglund und Gero Storjohann MdB

Berlin. – Seit dem 15. März 2010 unterstützt Inga Höglund aus Tartu/Estland den CDU-Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann und seine Mitarbeiter bei der Arbeit im Deutschen Bundestag. Inga Höglund ist Stipendiatin des Internationalen Parlaments-Stipendiums (IPS) des Deutschen Bundestags.

Nach dem Journalismusstudium an der Tartuer Universität arbeitete Inga Höglund als Reporterin und Redakteurin bei der größten Tageszeitung Estlands. Durch ihre Arbeit im Deutschen Bundestag möchte sie Erfahrungen sammeln, die ihr in ihrer Heimat helfen, neue zivilgesellschaftliche Initiativen zu entwickeln und aktiver am demokratischen Prozess beteiligt zu sein.

„Estland ist eine junge Demokratie. Es ist zwar Mitglied der EU und der NATO, hat aber sicherlich noch viel zu lernen. Mein Ziel ist, zur Entwicklung Estlands beizutragen, damit meine ich vor allem soziales Engagement,“ sagt Höglund. „Derzeit läuft meine neunte Stipendiumswoche und ich habe sehr viel über die Parlamentsarbeit in Deutschland gelernt.“

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für In Deutschland ist alles viel ordentlicher – Inga Höglund aus Estland macht Bundestagspraktikum bei Gero Storjohann |

Gero Storjohann auf Info-Tour in der „Fahrradstadt“ Münster

Ruprecht Polenz MdB (li.), PSts Jan Mücke MdB (3. von re.) und Gero Storjohann MdB (2. von re.) besichtigen das Fahrradparkhaus am Hauptbahnhof Münster.

Ruprecht Polenz MdB (li.), PSts Jan Mücke MdB (3. von re.) und Gero Storjohann MdB (2. von re.) besichtigen das Fahrradparkhaus am Hauptbahnhof Münster.

Münster. – Der Segeberger Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann, Berichterstatter für Fahrradverkehr der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, hat sich in Münster aus erster Hand über aktuelle Entwicklungen in der westfälischen „Fahrradstadt“ informiert. Gemeinsam mit dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium Jan Mücke MdB (FDP), dem örtlichen Abgeordneten Ruprecht Polenz MdB (CDU) sowie Vertretern der Münsteraner Stadtverwaltung erkundete Storjohann die Stadt mit dem Fahrrad. Ziele dieser politischen Radtour waren markante Punkte des Fahrradverkehrs in Münster.

Münster genießt zu Recht einen Ruf als „Fahrradstadt“. Der Anteil des Fahrrads am gesamten städtischen Verkehrsaufkommen beträgt stolze 40 Prozent. Für die Fahrradverkehrspolitik in Deutschland hat Münster somit Modellcharakter. Diese Bedeutung der Stadt unterstrich auch die Teilnahme des Parlamentarischen Staatssekretärs auf Einladung Polenz‘ und Storjohanns.

Veröffentlicht unter Allgemein |