Ehrungen, Vorstandswahlen und Europawahl bei der CDU Bad Bramstedt

Ernst Witt wird von für seine fünfzigjährige CDU-Mitgliedschaft von Annegret Mißfeldt und Gero Storjohann MdB geehrt.

Bad Bramstedt – „Ein starkes Europa braucht jede Stimmefür Sicherheit, Frieden und Wohlstand“, ruft gleich zu Beginn der Jahreshauptversammlung Bad Bramstedts CDU Ortsvorsitzende Annegret Mißfeldt ihre Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung im Café Gripp dazu auf, ihre Familienmitglieder, Nachbarn und Freunde vom Wert der Stimmangabe bei der der Europawahl zu überzeugen. Pragmatisch wies die Bürgervorsteherin auf die von der EU geförderten Projekte durch die Aktiv Region Holsteiner Auenland vom Fontänenfeld aud dem Bleeck bis zu den Ladestationen für E-Bikes hin.

Auch in den Reden des Kreisvorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann und seines Stellvertreters und Landtagsabgeordneten Ole-Christopher Plambeck sowie im Bericht des Fraktionsvorsitzenden Stefan Brumm nahm die Europawahl einen hohen Anteil ein.

Burghard Müller wurde in seinem Amt als 1. stellvertretende Ortsvorsitzender mit 31 Stimmen einstimmig bestätigt. Merle Lauff und Jonas Hövermann wurden als Beisitzer ebenfalls wiedergewählt.

Ein Höhepunkt war die Ehrung von Ernst Witt für seine fünfzigjährige CDU-Mitgliedschaft. Urkunden, Ehrennadeln und eine anerkennendes Geschenk gab es auch für Dörthe und Günther Jakubzik, Jörg Maceyzik, Heinz-Günther Pfeiffer, Tobias Rischer und Dr. Jens Alnor für 25 Jahre Treue zur Partei. Werner Weiß wurde für seine 20 Jahre aktive Mitgliedschaft besonders gedankt.

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU Segeberg wünscht Frohe Ostern

Veröffentlicht unter Allgemein |

,,Mehr Platz fürs Rad‘‘ – Zweite Sitzung des Parlamentskreises Fahrrad

Gero Storjohann MdB beim Parlamentskreis Fahrrad

 

Berlin – Die zweite Sitzung des Parlamentskreises Fahrrad fand am 11. April 2019 unter dem Motto ,,Mehr Platz fürs Rad‘‘ statt.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann eröffnete am 11. April 2019 die zweite Sitzung des Parlamentskreises Fahrrad gemeinsam mit seinen parlamentarischen Kollegen der anderen Fraktionen.

Der Parlamentskreis Fahrrad stellt die Bedeutung des Fahrrads für die moderne und urbane Mobilität in Deutschland fraktionsübergreifend politisch in den Vordergrund. Er umfasst derzeit 46 Mitglieder aus allen Fraktionen und wurde auf Initiative von Gero Storjohann im Oktober 2018 gegründet.

Den zentralen Vortrag der zweiten Sitzung hielt der Bundesvorsitzende des ADFC Burkhard Stork zum Thema ,,Mehr Platz fürs Rad – Wie die Verkehrswende gelingt‘‘.

Der ADFC steht für Alltagsradfahren und Fahrradtourismus und hat sich zum Ziel gesetzt, dass mehr Menschen häufiger, länger und lieber auf das Rad steigen. Mit dem ADFC-Fahrradklimatest führt der ADFC alle zwei Jahre die größte Befragung zum Radfahrklima weltweit durch.

Die Verkehrswende stellt das erklärte Ziel des ADFC dar: „Wir sprechen uns dafür aus, den Anteil des Fahrrades an den zurückgelegten innerstädtischen Wegen bis 2025 auf 40 % im Bundesdurchschnitt zu erhöhen.“ Diese Ziel wird von den Mitgliedern des Parlamentskreises Fahrrad unterstützt.

Veröffentlicht unter Allgemein |