Archiv der Kategorie: Allgemein

Gero Storjohann: 5 Millionen Euro für den Abbiegeassistenten

Berlin.– Für den Haushalt 2019 einigte sich der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages in seiner Bereinigungssitzung am 09.11.2018 auf einen neuen Fördertitel zugunsten der Verkehrssicherheit. Hierzu erklärt der Verkehrspolitiker und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann:

„Mehr Verkehrssicherheit auf deutschen Straßen fördern wir mit einem Sonderprogramm in Höhe von 5 Millionen Euro für die Aus- und Nachrüstung von Kraftfahrzeugen mit Abbiegeassistenzsystemen. Hierfür haben wir eigens einen neuen Titel im Haushalt 2019 geschaffen. Im Zeitraum 2000 bis 2017 konnten wir bereits 42 Prozent der Fahrradunfälle reduzieren. Abbiegeunfälle verursacht durch den „Toten Winkel“ konnten in den vergangenen Jahren hingegen nicht reduziert werden. Mit der finanziellen Förderung des Abbiegeassistenten setzen wir ab Januar 2019 unsere „Vision Zero“, also die mittelfristige Senkung der Anzahl der Verkehrstoten auf null, konkret fort. Bereits bevor die EU eine verpflichtende Rechtsgrundlage für den Einbau von modernen Abbiegeassistenten ab 2022 schaffen möchte, fördern wir in Deutschland die Nachrüstung schon heute“, so der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Wie lange reicht der Kies im Land? – Besuch im Kieswerk Fischer

(vlnr.) Der CDU Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann, Geschäftsführer Sven Fischer, der CDU Landtagsabgeordnete Ole-Christopher Plambeck und Schmalensees Bürgermeister und Kreistagsabgeordneter Sönke Siebke

Tensfeld – Wie sieht es mit der Versorgungssicherheit mit einem der wichtigsten Rohstoffe für Bauprojekte, dem Kies, aus? Mit dieser Frage besuchten der CDU Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann, der CDU Landtagsabgeordnete Ole-Christopher Plambeck und Schmalensees Bürgermeister und Kreistagsabgeordneter Sönke Siebke in Tensfeld das Kieswerk Fischer. In der Region im Kreis Segeberg handelt es sich um das größte Kiesabbaugebiet Schleswig-Holsteins.

Gerade für die großen Projekte, wie der A7-Ausbau, die Landesstraßensanierungen oder auch für den privaten Immobilienbau ist Kies ein wichtiger Rohstoff.

Die durchschnittliche Restabbauzeit aller genehmigten Flächen im Land liegt bei acht Jahren. Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass Rohstoffe für den Bau von Gebäuden oder Straßen unbegrenzt zur Verfügung steht. Die neue Regionalplanung des Landes wird auf das Thema eingehen. Es sind aber auch die Kreise gefragt, ihre Spielräume bei der Genehmigung neuer Abbauflächen nutzen müssen“, so der Landtagsabgeordnete Ole-Christopher Plambeck

Sven Fischer, der als Sprecher der schleswig-holsteinischen Kiesindustrie vom Verband VERO auch die Interessen der Unternehmen der Baustoff- und Rohstoffindustrie vertritt, spricht sich für eine Dezentralisierung der Kiesabbauorte aus, um umweltschädliche, lange Transportwege mit Lärm und Staub in den Gemeindestraßen zu reduzieren. Der Baustoff wird bereits mit Schiffen aus Norwegen angeliefert und von den Häfen durch das ganze Land transportiert. Benötigte Flächen für Windkraftanlagen reduzieren zusätzlich die Ausbaumöglichkeiten.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Lärmschutz nach Spurverbreiterung der A7 auf sechs Spuren

Der Landtagsabgeordnete Ole-Christopher Plambeck (links) und der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann (beide CDU) an der Lärmschutzwand bei Alveslohe

Alveslohe. Nach der Verbreiterung  der A7 auf sechs Spuren klagen Anwohner aus Alveslohe, die direkt an der Autobahn wohnen, über eine gestiegene Lärmbelästigung. Der Bau eines Erdwalls  mit Lärmschutzmauer wird von den Betroffenen als unzureichend gesehen. Der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann und der Landtagsabgeordnete Ole-Christopher Plambeck informierten sich gemeinsam mit der CDU-Gemeindevertreterin Gesche Graß über den Sachstand an der Mauer, in einem Anliegerhaus  und auf dem Grundstück . Es wurden mehrere Möglichkeiten Möglichkeiten zur Abhilfe diskutiert.

Gesche Graß wird den Anwohnern bei der Stellung eines Antrages auf finanzielle Unterstützung durch eine Dreifachverglasung mit Lüftungssystem unterstützen. Außerdem wird eine Befragung in der Nachbarschaft organisiert und die Angelegenheit  in der Alvesloher Gemeindevertretung weiter verfolgt.

Foto:  Der Landtagsabgeordnete Ole-Christopher Plambeck und der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann (beide CDU) an der Lärmschutzwand bei  Alveslohe

 

Veröffentlicht unter Allgemein |